Shenmue - Sega hat offenbar die US-Markenrechte verloren

Sega hat es offenbar versäumt, seine Shenmue-Markenrechte in den USA zu erneuern. In einem entsprechenden Akten-Vermerk des US-amerikanischen Patent- und Markenamtes heißt es, dass die Registrierung ausgelaufen sei.

von Tobias Ritter,
19.02.2014 15:51 Uhr

Sega hat scheinbar die Markenrechte an Shenmue in den USA verloren.Sega hat scheinbar die Markenrechte an Shenmue in den USA verloren.

Nachdem im vergangenen Jahr immer wieder Gerüchte um ein mögliches Shenmue 3 im Internet kursierten, hat der Publisher und bisherige Rechteinhaber Sega nun offenbar ein Problem: Er besitzt die Rechte an der Marke, zumindest in den USA, nämlich allem Anschein nach gar nicht mehr.

Das jedenfalls ist der offiziellen Webseite des US-amerikanischen Patent- und Markenamtes zu entnehmen. Auf der Shenmue-Statusseite auf uspto.gov ist nämlich zu sehen, dass die Markenrechte mittlerweile aufgehoben wurden. Im entsprechenden Vermerk steht als Begründung, dass der Registrant es versäumt habe, eine eidesstattliche Erklärung über die weitere Nutzung der Marke abzugeben.

Nach US-Markenrecht muss ein Unternehmen, das die Rechte an einer Marke eintragen lässt, diesen Antrag zwischen dem fünften und sechsten Jahr sowie zwischen dem neunten und zehnten Jahr nach seiner Einreichung bestätigen. Allem Anschein nach hat Sega dies also bei der zweiten Frist versäumt oder konnte möglicherweise nicht in ausreichendem Maße nachweisen, die Marke immer noch aktiv zu nutzen.

Shenmue Dreamcast ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.