Sherlock Holmes: Crimes and Punishments - Genaues Release-Datum bekannt gegeben [Update]

Der Publisher Focus Home Interactive hat den Release-Termin für das Adventure Sherlock Holmes: Crimes and Punishments bekanntgegeben. Außerdem wird es definitiv auch eine Version für die Xbox One geben.

von Andre Linken,
08.05.2014 13:26 Uhr

Der Release-Termin für das Adventure Sherlock Holmes: Crimes and Punishments steht mittlerweile fest.Der Release-Termin für das Adventure Sherlock Holmes: Crimes and Punishments steht mittlerweile fest.

Update 08. August 2014: Über einen Trailer hat der Publisher Focus Home Interactive das genaue Veröffentlichungsdatum von Sherlock Holmes: Crimes and Punishments bekannt gegeben.

Das Detektiv-Adventure wird am 30. September 2014 für PC, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360 erscheinen, der dazugehörige Trailer findet sich unterhalb des Updates.

Sherlock Holmes: Crimes and Punishments - Ingame-Trailer nennt Releasedatum des Adventures Sherlock Holmes: Crimes and Punishments - Ingame-Trailer nennt Releasedatum des Adventures

Originalmeldung: Das Adventure Sherlock Holmes: Crimes and Punishments wird gegen Anfang September 2014 auf den Markt kommen. Dies gab der zuständige Publisher Focus Home Interactive jetzt offiziell bekannt. Ein konkreter Release-Termin wird in naher Zukunft folgen.

Des Weiteren bestätigte Focus Home Interactive, dass Sherlock Holmes: Crimes and Punishments neben den Versionen für die PlayStation 3, PlayStation 4 sowie die Xbox 360 definitiv auch für die Xbox One erscheinen wird. Für alle Plattformen gilt derselbe Release-Termin.

In unserer Online-Galerie auf GamePro.de findet ihr zudem ab sofort neue Screenshots, die euch einige Szenen aus dem Spielgeschehen von Sherlock Holmes: Crimes and Punishments zeigen.

Im Adventure Sherlock Holmes: Crimes and Punishments müssen Sherlock und Watson acht Einzelfälle lösen, die durch eine Rahmenhandlung verbunden sind. Dabei können die Fälle diesmal sogar fehlerhaft gelöst werden, was sich negativ auf den Ruf des Meisterdetektives auswirkt - es gibt 12 unterschiedliche Enden. Erneut kommt die Unreal Engine 3 zum Einsatz, gesteuert wird das Spiel aus einer Schulterperspektive. Auf die umstrittenen Minispiele der Vorgänger wird größtenteils verzichtet.

Ingame-Trailer von Crimes and Punishments Ingame-Trailer von Crimes and Punishments

Alle 53 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...