Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Shin Megami Tensei: Devil Summoner - Raidou Kuzunoha vs The Soulless Army im Test

von Gamepro Redaktion,
30.08.2007 15:43 Uhr

In Ausgabe 05_07 testeten wir gerade erst Digital Devil Saga 2 mit sehr guten 83 Prozent Spielspaß, zwei Monate später gibt’s Nachschub in Form von Devil Summoner: Raidou Kuzunoha vs The Soulless Army. Allerdings ist das PlayStation 2-Spiel bei weitem nicht so gut wie sein Name lang: Wo ihr in Digital Devil Saga 2 den fiesen Kreaturen noch in rundenbasierten, taktisch geprägten Schlachten auf den Leib gerückt seid, prügelt ihr euch in Devil Summoner in separaten Kampfbildschirmen in Echtzeit. Zwar gehen die Auseinandersetzungen mit Zombie-Gezücht und Höllengestalten gut von der Hand und bieten schicke Grafikeffekte, spannend sind die Gefechte aber nicht – trotz der Möglichkeit, Dämonen zu bändigen und als Kampfpartner einzusetzen. Dies gilt auch für Story, Szenario und Charaktere; die Klasse der düsteren Digital Devil Saga-Spiele wird in dem Titel nicht mal ansatzweise erreicht. Ärgerlich auch, dass ihr keine deutsche Sprachausgabe oder zumindest übersetzte Texte serviert bekommt. Die schönen Polygon-Hintergründe und das Asien-Flair der 20er-Jahre haben ihren Reiz, dennoch ist der Titel eine Enttäuschung. Schnappt euch lieber die Vorgänger Lucifer’s Call und Digital Devil Saga 1 + 2!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.