Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

SingStar: The Dome im Test

Die Schlager der Woche dürfen wieder von euch verfeinert werden!

von Bernd Fischer,
24.08.2006 14:49 Uhr

Für chartbegeisterte Fernseh-Zuschauer ist »The Dome« jedes Mal Pflichtprogramm: Alle Stars und Sternchen, die mit ihrem Song in den deutschen Hitparaden gelandet sind, dürfen hier ihre musikalischen Goldesel per Playback über die Hallenakustik jagen. Um das weitgehend junge Publikum anzusprechen, werden natürlich nur Sponsoren an Land gezogen, die nicht gerade für Gebissreiniger und Stützstrümpfe werben. Sony ist mit seiner PlayStation seit Beginn der Veranstaltung einer der Hauptsponsoren. Als drittes Update der beliebten Karaoke-Einlage Singstar wählte man dann auch »The Dome« als Untertitel. Am Spielprinzip hat sich natürlich nichts geändert: Ihr trällert den Song aus vollem Halse über die beiden Mikros, und wer die Töne korrekt trifft, erntet Punkte. Gerade im Mehrspieler-Modus ist das der Partyknaller schlechthin, da nach spätestens fünf Minuten alle Hemmungen gefallen sind und man seine Stimmkonkurrenten ins musikalische Jenseits singen will. So könnt ihr unter anderem die Lieder gleichzeitig trällern oder nacheinander bestimmen, wer der bessere Maestro ist. Am witzigsten ist aber der »Gib’ das Mikro weiter«-Modus: Hier singt jeder Teilnehmer eine kleine Strophe, in Sekundenschnelle muss dann zum nächsten Teilnehmer weitergereicht werden.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.