Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Skylanders Imaginators - Skylanders zum Selberbauen

In Skylanders Imaginators erschaffen wir unsere Helden in einem Charakter-Editor erstmals nach den eigenen Vorlieben. Wie wirkt sich das auf das Spielverhalten aus?

von Ann-Kathrin Kuhls,
01.06.2016 15:00 Uhr

Skylanders Imaginators - Ankündigungs-Trailer: Erstmals eigene Skylanders 1:12 Skylanders Imaginators - Ankündigungs-Trailer: Erstmals eigene Skylanders

Auf eines kann man sich bei Skylanders verlassen: Jeder Teil führt eine Neuerung in die Toys2Life-Serie ein. Nach den sprechenden Portalfallen aus Skylanders Trap Team und den Fahrzeugen aus Skylanders SuperChargers bietet Skylanders Imaginators als mittlerweile sechster Teil der Reihe nun erstmals einen Charaktereditor.

Damit können wir nicht nur das Aussehen von Gliedmaßen, Torso oder den Augen verändern, sondern auch die Kampfklasse, die Attacken und die geheime Fähigkeiten der knuffigen Helden festlegen.

Bau dir deinen Charakter!

Um einen eigenen Helden zu erschaffen, benötigen wir die sogenannten Kreations-Kristalle. Das sind neue Plastikobjekte, die wir auf das Portal stellen und darin unsere digitalen Helden speichern. Ein Kreations-Kristall liegt dem Starter-Pack von Skylanders Imaginators bei, weitere können einzeln nachgekauft werden.

Anschließend starten wir im Charakter-Editor mit einer Figur aus Sternenstaub. Der auf dem Portal platzierte Kreations-Kristall bestimmt zwar das Element unseres selbst gebastelten Helden (es gibt verschiedene Kristalle), alles andere ist jedoch komplett uns überlassen. Zu Beginn wählen wir eine von zehn Kampfklassen, von denen bereits der Schmetterer, der Zauberer und der Boxer bekannt sind.

Skylanders Imaginators - Screenshots ansehen

Danach geht es an die äußere Erscheinung. Von den Füßen bis hin zur Kopfbedeckung dürfen wir jedes Detail verändern. Ein Gladiator mit Bananenkopf? Kein Problem! Oder doch lieber ein Tiger-Pirat?

Die Möglichkeiten sind unzählig, zumal wir sogar die Größe und die Ausprägung der Muskeln anpassen dürfen - selbst den Schlachtruf des Charakters können wir aus mehreren Vorlagen auswählen. Doch damit nicht genug. Im Laufe des Spiels schalten wir neue Designs, Stimmen und sogar Waffen frei. In typischer Skylanders-Verrücktheit ist von Akustik-Gitarren bis zum Flammenwerfer alles dabei.

Kosmetische Veränderungen haben selbstverständlich keinen Einfluss auf das Spielgefühl, deswegen sind die Entwickler Toys for Bob noch einen Schritt weitergegangen und lassen uns auch die Attacken im Editor selbst festlegen. Hier schränkt allerdings die Kampfklasse die Wahl ein. Zauberer sind eher ungeschickt mit Schusswaffen und die schweren Kämpfer haben nichts mit filigranen Waffen wie Dolchen oder Messern am Hut.

Doch keine Angst, es gibt trotzdem mehr als ausreichend Möglichkeiten für jede Klasse. Nur eine Sache dürfen wir zu Beginn noch nicht festlegen: Der stärkste Angriff, die Geheimattacke, steht anfangs nicht zur Verfügung. Die müssen wir erst mit den Sensei freischalten.

20 neue Figuren

Das Charakter-Editor erschaffen wir die ulkigsten Kreationen.Das Charakter-Editor erschaffen wir die ulkigsten Kreationen.

Die altehrwürdigen Meister haben schon die ersten Skylander trainiert und kehren jetzt in den aktiven Dienst zurück, um uns gegen die Armee der Doomlander zu unterstützen. Insgesamt gibt es zwanzig Sensei, von denen zwei dem Starter-Pack beiliegen. Sie gehören ebenfalls jeweils einer von zehn Kampfklassen an und schalten nicht nur neue Waffen und Angriffe frei, sondern erhöhen auch den Levelcap jedes Skylanders um eins.

Wie alle Figuren der Skylanders-Reihe werden sie mit dem Portal eingescannt und können dann im Spiel benutzt werden. Die Sensei können mit dem sogenannten Ski-Chi machtvolle Angriffe starten, die unseren Feinden den Garaus machen.

Elf der 20 Sensei dürften Serienfans übrigens bekannt vorkommen: Portalmeister Eon hat quasi ein Rehabilitationsprogramm ins Leben gerufen, bei dem ehemalige Bösewichter, die wir in Skylanders Trap Team nach einem Ausbruchsversuch zurück in den Wolkenknast bringen mussten, nun als Sensei an unserer Seite kämpfen. Einer der reformierten Bösewichter ist beispielsweise Golden Queen, die ehemalige Anführerin der Schicksalsräuber.

Neben den zwanzig neuen Figuren sind natürlich nach wie vor auch die über 300 bereits erschienen Skylanders-Figuren mit Skylanders Imaginators kompatibel. Die schalten allerdings im Gegensatz zu den Sensei keine Extras frei. Auch die Fahrzeuge, die große Neuerung des letzten Teils, scheinen komplett unter den Tisch zu fallen: Während der Gameplay-Demo waren weder Autos noch Rennstrecken zu sehen, neue Fahrzeuge wurden bislang auch nicht angekündigt.

Die Sensei: Tri Tip (Schmetterer) Tri Tip hat seine eigene mächtige Keule geschmiedet und mit den größten Kriegern trainiert, um der ultimative Meister des Schmetterns zu werden.

King Pen (Boxer) King Pen ist der Anführer der Sensei-Skylander und eine unaufhaltsame Macht, ausgebildet in der antiken Kampfeskunst mit Namen Flossen-Fu.

Golden Queen (Zauberer) Eine mächtige Zauberin aus purem Gold und anderen Schätzen, wie du es dir kaum vorstellen kannst. Die Queen trainiert die Zauberer-Klasse.

Gewohntes Spielprinzip

Abgesehen vom Charakter-Editor und den selbst erschaffenen Skylandern bleibt das Spielprinzip unangetastet: Wir hüpfen durch die Spielwelt, besiegen Gegner und sammeln Münzen und Gegenstände ein. Dank der Sprüche der Skylander und der Tatsache, dass wir unseren Helden im Editor jederzeit veränderbaren können, macht das auch wieder jede Menge Spaß. Bei unserer Präsentation haben wir rein spielmechanisch allerdings keine Überraschungen erlebt.

Auch die Areale in den Skylands kennen wir bereits aus den Vorgängern. Da Imaginators noch in der Entwicklung steckt, kann hier aber noch so einiges passieren. Ein guter Indikator hierfür sind die Doomlander, eine komplett neue Riege an Gegnern, denen wir uns entgegenstellen müssen.

Skylanders Imaginators baut auf dem von der Serie geprägten Toys2Life-Prinzip auf und bietet abermals die gewohnte Prise Witz und jede Menge Charme. Auch nach dreihundert Figuren hat es Activision geschafft, einen neuen Schwung Figuren zu produzieren, die sich von ihren Vorgängern unterscheiden, und mit dem neuen Editor können wir jetzt sogar unseren ganz individuellen Skylander entwerfen. Wenn bis zum Releasedatum am 14. Oktober 2016 jetzt noch neue Rätsel, ein paar neue Gebiete und spektakuläre Ski-Chi-Attacken hinzukommen, wird Skylanders Imaginators ein spaßiges, wenn auch nicht revolutionäres Action-Abenteuer.

Spielerisch bietet Imaginators gewohnte Skylanders-Kost.Spielerisch bietet Imaginators gewohnte Skylanders-Kost.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...