Slam Bolt Scrappers im Test - Tetris für Actionfans

Tetris im Herzen, aber Action im Sinn. Beim Test von Slam Bolt Scrappers für PSN verzetteln wir uns hilflos in den Genres.

von Patrick Mittler,
18.03.2011 11:00 Uhr

Jeder kennt den Klassiker Tetris, aber so habt ihr den Puzzle-Oldie noch nie gesehen. Die Entwickler von Fire Hose Games haben das unverwüstliche Klötzchenstapeln als Grundlage genommen, und einfach einen kunterbunten Haufen von Spielideen quer durch den Genre-Gemüse drumherum gepflanzt. Slam Bolt Scrappers ist Puzzlespiel, Prügler, Tower-Defense, Geschicklichkeitstest und Actionspiel in Einem. Entsteht durch solch eine Mischung nun ein erfrischend neues Spiel oder doch nur ein verwirrendes Knäuel, das hinten und vorne nicht zusammenpasst?

Übersichtlich geht anders. Mit vier Spielern regiert am Schirm das pure Chaos.Übersichtlich geht anders. Mit vier Spielern regiert am Schirm das pure Chaos.

Es ist etwas kompliziert zu beschreiben, wie die ganzen Einzelelemente von Slam Bolt Scrappers zusammenspielen. Grundsätzlich hat man ein Tetris-Feld vor sich, jedoch steuert man einen Bauarbeiter mit Flügeln. Mit dem verprügelt man fliegende Unholde, die dann die Klötzchen ausspucken. Baut ihr die Steine zu Quadraten, verwandeln sie sich in Waffen, die dann auf das feindliche benachbarte Tetris-Feld ballern, bis im besten Fall nichts mehr steht. Also muss man geschickt Blöcke platzieren, so verschiedene Waffen bilden und eine Verteidigung aus Schutzschilden aufziehen, gleichzeitig Feinde und den gegnerischen Baumeister in der Luft verprügeln, möglichst schnell spezielle Extrawaffen einsammeln, die feindlichen Angriffe im Auge behalten und quasi nebenbei viele kleine Kniffe lernen. Stirbt etwa der eigene Baumeister, beispielsweise durch Feindeskloppe, kann man den Respawn durch ein Quicktime-Event beschleunigen. Von den ganzen Eigenheiten der Waffen und Abwehranlagen wollen wir gar nicht erst anfangen.

Verwirrt? Zu Beginn ganz bestimmt, aber Slam Bolt Scrappers führt einen Schritt für Schritt in die Materie ein. Das ändert zwar nichts an der Tatsache, dass es sicher einige Zeit braucht, bis man das System ganz verinnerlicht hat, doch danach macht die Kampagne durchaus eine Weile Laune. Vier Schwierigkeitsgrade, über ein Dutzend Levels und hin und wieder Bosskämpfe sorgen für genügend Abwechslung und auch ein bisschen Wiederspielwert, vorausgesetzt man akzeptiert die steile Lernkurve, oder, noch besser, man schnappt sich einen ähnlich enthusiastischen Kumpel und geht die Kampagne zu zweit an. Nicht der Rede wert sind hingegen die Belohnungen: Die obligatorischen Trophies sind klarerweise mit an Bord, die freispielbaren Charaktere und pseudo-lustigen Hüte braucht ihr aber nur im Mehrspielermodus, also im Grunde genommen gar nicht.

Tetris-Feld versus Monsterpanzer: das schräge Highlight der Kampagne.Tetris-Feld versus Monsterpanzer: das schräge Highlight der Kampagne.

Will man gegen menschliche Spieler antreten, wird Slam Bolt Scrappers nämlich zur Farce. Erstens will sich kaum jemand erstmal elendig lang in das komplexe Spiel einarbeiten, denn einfach so loslegen ist nicht. Zweitens braucht es ermüdend viel Training, bis sich Neulinge mit Spielern messen können, die zumindest einen Teil des Solomodus absolviert haben. Drittens wird Slam Bolt Scrappers zu mehrt schrecklich unübersichtlich. Geht man gar zu viert ans Werk, verkommt das Geschehen zu einem chaotischen Durcheinander, weil vier Spieler simultan versuchen, viel zu viele Dinge gleichzeitig zu tun. Und Viertens: Es gibt keinen Online-Modus! Mehrspieler ist also komplett für die Katz: Schließlich wird man wohl nur in den Weiten des PlayStation Networks willige und fähige Mitspieler finden. Somit schiebt Slam Bolt Scrappers als Multiplayer(!)-Puzzlespiel nicht nur dem Multiplayer einen Riegel vor, sondern gleich auch dem Spielspaß und der Motivation.

Slam Bolt Scrappers

Preis:

14,99 Euro

Spieler:

1-4 (lokal)

HD optimiert:

ja

Speicherplatz:

490 MB

Entwickler:

Fire Hose Games

Hersteller:

Sony

USK:

keine Angabe

Wertung:

60 %


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.