Sony - Chef redet 3DS klein - "...es ist nicht besonders präzise"

Der CEO von Sony Computer Entertainment Kaz Hirai hält die Technik des Nintendo-Handhelds 3DS noch nicht für ausgereift.

von Daniel Feith,
21.06.2010 11:44 Uhr

Sony-CEO Kaz HiraiSony-CEO Kaz Hirai

Kaz Hirai, CEO von Sony Computer Entertainment, hält von Nintendos neuem Handheld Nintendo 3DS herzlich wenig. Im Interview mit Sankei Biz sagte Hirai über den 3DS:

»Wie interne Untersuchungen ergeben haben, hat 3D-Darstellung auf portablen Geräten keine besonders hohe Präzision. Zur Zeit gibt es noch zu viele Einschränkungen.«

Was Hirai mit "Präzision" und "Einschränkungen" meint, und warum er das Gerät nicht selbst ausprobiert, statt sich auf "interne Untersuchungen" zu verlassen, wissen wir leider auch nicht. Die GamePro-Redakteure, die den 3DS auf der E3 vergangene Woche ausprobieren konnten, zeigten sich ausnahmslos begeistert.

» GamePro-Video zum Nintendo 3DS ansehen

Nintendo 3DSNintendo 3DS

Von der neuen 3D-Technik der PlayStation 3 hält Kirai indes so viel, dass er höhere Hardwäreverkäufe erwartet, sobald Sony ein größeres 3D-Sofwareangebot für die PlayStation 3 anbieten kann.


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.