Sony - Datendiebstahl ungewiss - Umfang wird wahrscheinlich aufgeklärt

Sony geht davon aus, dass wir vielleicht nie erfahren werden, welche persönlichen Daten beim PSN Hack entwendet wurden.

von Michael Söldner,
10.06.2011 10:03 Uhr

PlayStation Chef Kaz Hirai bestätigte in einem Interview mit der BBC, dass man wohl nie erfahren dürfte, welche Daten von den Hackern im Rahmen des Angriffs auf das PlayStation Network entwendet wurden.

Zwar sei auf über 100 Millionen PSN Accounts zugegriffen worden, doch noch immer sei nicht genau ersichtlich, welche Teile davon von den Servern gestohlen wurden: "Die Leute, die unsere Systeme angegriffen haben, haben ihre Spuren sehr gut verwischt. So werden wir vorerst nicht wissen, was gestohlen wurde, vielleicht auch nie", erklärt Hirai.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.