Sony PSP Slim - Bereits über 320.000 Exemplare verkauft

Die flache Ausgabe der PSP verkauft sich in Japan wie geschnitten Brot

von Michael Söldner,
27.09.2007 09:18 Uhr

Die schlanke Ausgabe von Sonys PlayStation Portable hat sich in Japan innerhalb der ersten drei Verkaufstage bereits mehr als 250.000 mal verkauft. Dazu kommen noch mehr als 75.000 Geräte, die im Bundle mit Crisis Core abgesetzt werden konnten. Damit kann sich Sony über insgesamt 325.000 verkaufte Einheiten innerhalb von nur drei Tagen freuen.

Die verschlankte Neuauflage der PlayStation Portable startet alle neuen Spiele im 333-MHz-Modus und verbraucht dabei nur unwesentlich mehr Strom. Ein zweiter Ministick wurde zwar im Verlauf des Entwicklungprozesses vorgeschlagen, genau wie eine eingebaute Festplatte, beide Ideen wurden jedoch letztlich verworfen. Den TV-Tuner, der in Japan bereits erhältlich ist, werden deutsche wie amerikanische PSP-Besitzer jedoch nicht im Handel erwerben können.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.