Sony schluckt MGM

von Heiko Häusler,
14.09.2004 15:04 Uhr

Die Spekulationen haben ein Ende: Der Unterhaltungsriese Sony schluckt das Filmstudio MGM. Für knapp fünf Milliarden US-Dollar wechselt das Studio den Besitzer. MGM hat in der Vergangenheit weit glanzvollere Zeiten erlebt als heute - entsprechend gehört das Filmarchiv mit Rechten unter anderen an "James Bond", "Der rosarote Panter" und "Rocky" zu den größten Schätzen des Deals. Auswirkungen auf Videospielerechte sind wohl erst bei Neuverhandlungen zu erwarten - gut möglich, dass sich Sony dann die zugkräftigsten Namen exklusiv für die Playstation 2 sichert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.