Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Spectrobes im Test

von Markus Schwerdtel,
29.05.2007 17:24 Uhr

Wer hierzulande im Garten drauflos buddelt, findet neben Regenwürmern bestenfalls einen rostigen Nagel. Rallen und Jeena – Offiziere der Nanairo-Planetenpatrouille im Action-Rollenspiel Spectrobes – haben mehr Glück: Sie folgen einem Notruf und finden einen alten Professor, der das Geheimnis der Spectrobes verrät: Überall im Sonnensystem sind Fossilien versteckt, die ihr als Rallen ausgraben könnt. Ist so ein Ding erst mal gefunden, dürft ihr es mit Schreien ins DS-Mikrofon zum Leben erwecken, und es schlüpft ein Spectrobe, eine kämpferische Kreatur. Also jettet ihr mit Rallens Raumschiff umher und durchstreift hübsche Planetenlandschaften, einen Detektor-Spectrobe im Schlepptau, der Fundstellen verrät. Wenn das Vieh anschlägt, rubbelt ihr per Stylus neue Fossilien, Futterkristalle (machen die Spectrobes stärker) oder Info-Würfel frei – die Suche motiviert ungemein!

Kampf-Kraulen

Die Alien-Rasse Kraul durchstreift das All ebenfalls auf der Suche nach Fossilien, die sie zur Eroberung des Sonnensystems braucht. Natürlich stellt sich Rallen den Kraul in den Weg, immer wieder kommt es so auf den Planetenoberflächen zu Echtzeit-Kämpfen. Rallen und seine zwei gerade aktiven Spectrobes treten gegen einen Kraul mit ebenfalls zwei Spectrobes an. Der Clou: Mit den Schultertasten aktiviert ihr Spezialfähigkeiten wie einen Rundumschlag. Drückt ihr beide Tasten gleichzeitig, entfesselt ihr zum Beispiel eine Kombo-Blitzattacke. Das macht die Kämpfe taktisch, auch wenn sie bei sechs Figuren gleichzeitig auf dem Screen manchmal hektisch ausfallen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.