Spider-Man - Basiert auf modifizierter Engine von Ratchet & Clank

Spider-Man sah im ersten Gameplay-Trailer zur E3 2016 bereist äußerst gut aus - und zwar nicht nur hinsichtlich des Gameplays, sondern auch in Sachen Grafik. Überraschend deshalb: Das Gezeigte basiert gewissermaßen auf Ratched & Clank.

von Tobias Ritter,
01.07.2016 12:14 Uhr

Spider-Man - E3-Ankündigungs-Trailer zum Actionspiel für PS4 1:30 Spider-Man - E3-Ankündigungs-Trailer zum Actionspiel für PS4

Auf der E3 2016 hat Insomniac Games mit Spider-Man sein neuestes Projekt angekündigt und gleichzeitig auch einen ersten Trailer vorgestellt. Wie wir bereits wissen, basierte das Video auf echten Spielszenen - zeigte also Gameplay, das in dieser Form später auch im fertigen Spiel zu sehen sein wird.

Das ist überraschend - und zwar deshalb, weil das Entwicklerstudio auf eine altbekannte Engine zurückgreift: Jene, die auch bei Ratchet & Clank zum Einsatz kommt. Und die Spielereihe glänzt eigentlich vorrangig mit bunter Comic-Grafik.

Damit die Grafik in Spider-Man so darstellbar ist, wie sie im Trailer zu sehen war, mussten also einige Verbesserungen vorgenommen werden. Welche das konkret sind, wollten die Entwickler jedoch nicht verraten.

Stattdessen sprachen sie ebenfalls auf Twitter über die aktuelle Größe des Entwicklerteams hinter Spider-Man. Es arbeite ein »riesiges Team« in Vollzeit an der Fertigstellung des Spiels, heißt es.

Das Projekt scheint also Priorität zu genießen. Immerhin arbeitet Insomniac Games zusätzlich auch noch an Song of the Deep und den beiden VR-Spielen The Unspoken und Feral Rites. Sie alle sollen noch 2016 erscheinen.

Mehr zum Thema: Deshalb erscheint Spider-Man nicht für die Xbox One und den PC

Spider-Man - Screenshots ansehen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.