Spiele - Hamburg fördert deutsche Entwickler

Ein Förderprogramm greift Neueinsteigern unter die Arme.

von Andre Linken,
06.06.2006 14:53 Uhr

Im Rahmen der Initiative Hamburg@work stellt die Hansestadt Hamburg ein Förderprogramm für Spiele-Entwickler zur Prototypenentwicklung vor. Das Programm unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, die bereits in Hamburg ansässig sind oder ihren Sitz nach Hamburg verlegen. Für die Erstellung eines Prototyps, der einen Eindruck von der Spielidee und der technischen Umsetzung vermittelt, stellt die Förderung den Entwicklern bis zu 100.000 € als rückzahlbare Zuwendung (vergleichbar mit einem zinslosen Darlehen) zur Verfügung.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Förderprogramm ist ein schlüssiger Projektplan für die Prototypenentwicklung. Ein Fachgremium bestehend aus Experten der Games-Branche berät die Repräsentanten der Stadt Hamburg bei der Vergabe der Fördermittel. Die erste Sitzung des Gremiums ist für Oktober 2006 geplant.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.