Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Star Wars: Battlefront II im Test

Führt den Klassiker des Sternenkriegs jetzt endlich auch an der Bushaltestelle …

23.02.2006 16:05 Uhr

Bei Star Wars: Battlefront II handelt es sich um die Hosentaschen-Version des Xbox- bzw. PS2-Krachers. Einzelspielern stehen die Spiel-Modi »Herausforderung«, »Soforteinsatz« und »Galaxis-Eroberung« zur Verfügung. Leider fehlt der »Aufstieg des Imperiums«-Modus. Die Steuerung wurde an die begrenzten Fähigkeiten der PSP angepasst. Im Optionsmenü können verschiedene Konfigurationen eingestellt werden. So könnt ihr euch entweder mit der analogen Steuerscheibe bewegen und visiert mit den vier Feuerknöpfen eure Gegner an. Oder ihr benutzt die vier Feuerknöpfe zum Laufen, und die Zielerfassung erfolgt analog. Alle Varianten sind nach etwas Eingewöhnungszeit durchaus spielbar, dennoch habt ihr kaum das Gefühl der vollen Kontrolle.
Das wichtigste an Star Wars: Battlefront II ist natürlich der Mehrspieler-Modus. Leider ist dieser auf vier Spieler begrenzt. Auf eine Onlinespiel-Option wurde ganz verzichtet.
Die Ladezeiten wurden nicht für den mobilen Einsatz optimiert. Nach 45 Sekunden kommt der erste Logobildschirm; bis eine Mission geladen ist, vergeht noch einmal eine gute Minute. Für unterwegs ist das Actionspiel somit nur bedingt geeignet.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.