Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Star Trek: Encounters im Test

von Henry Ernst,
04.04.2007 15:24 Uhr

Die Idee eines Star Trek-Ballerspiels ist gar nicht mal schlecht. Die Weltraumgefechte werden in der Verfolger-Perspektive ausgefochten. Meistens gilt es in den Missionen, von Punkt A zu Punkt B zu manövrieren und dann die Phaser sprechen zu lassen. Doch das sieht nicht nur unspektakulär aus, sondern sorgt dank der völlig verhunzten Steuerung auch für verknotete Finger. So müsst ihr nicht nur die Flughöhe eures Raumschiffes mit den Schultertasten regulieren, sondern gleichzeitig primäre und sekundäre Waffensysteme auswählen, Gegner anvisieren und feuern. Wenn dann noch die Energiezuteilung für Schilde und Waffen mit dem Digikreuz hinzukommt, wird es extrem hakelig. Addiert man die unspektakuläre Grafik, die merkwürdige Steuerung und das abwechslungsarme und stellenweise unfaire Missionsdesign, bleibt zum Schluss nur eines zu sagen: Finger weg! (Egal, wie viele ihr habt).

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.