State of Decay - Update #3 bringt NPC-Geleitschutz und behebt Bugs

Undead Labs kündigt ein neues Update zu State of Decay an, das verschiedene Fehler beheben und diverse Optimierungen vornehmen soll.

von Onlinewelten Redaktion ,
08.08.2013 11:20 Uhr

State of Decay wird auch weiter erweitert und verbessert.State of Decay wird auch weiter erweitert und verbessert.

Wie Undead Labs bekannt gibt, bereitet man aktuell die Veröffentlichung des dritten umfangreichen Updates zu State of Decay vor. Je nach Region soll dieses in den kommenden Stunden beziehungsweise Tagen das Licht der Welt erblicken und diverse Fehler beheben.

Neu: Mit Update 3 soll es möglich sein, Gemeinde-Mitglieder als Geleitschutz beim Erforschen der Spielwelt mitzunehmen. Bislang war dies nur in speziell darauf ausgelegten Missionen möglich.

Doch auch den Fehlern geht es an den Kragen: Unter anderem wird laut offiziellen Angaben ein Bug ausgemerzt, der im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass State of Decay komplett abstürzt und eure Xbox 360-Konsole lahm legt. Des Weiteren wurde ein Fehler beseitigt, der dazu führte, dass gewisse Vehikel in Snyders Warenhaus nicht mehr repariert werden können, die Außenposten werden nun detailliert auf der Karte vermerkt und auch einige fehlende Untertitel wurden hinzugefügt.

Des Weiteren sorgten die Entwickler dafür, dass NPCs, die dazu aufgefordert wurden, eure Community zu verlassen, endlich korrekt aus dem Journal gestrichen werden und keine freien Betten mehr belegen, merzten kleinere Rechtschreibfehler der Bildschirmtexte aus und behoben diverse kleine Bugs.

Was sich mit dem dritten Update zu State of Decay im Detail ändert, entnehmt ihr dem offiziellen Change-Log.

State of Decay - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.