Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Stranglehold

Max Payne? Die Matrix? Darüber kann der harte Inspector Tequila nur müde lächeln.

von Redaktion GamePro,
19.06.2006 10:32 Uhr

Schon 1992 zeigte Inspector Tequila alias Chow Yun-Fat in John Woos Hong-Kong-Kracher Hard-Boiled über 250 Verbrechern, was eine Harke ist. Vierzehn Jahre später produziert der Regisseur mit Midways Entwicklungsstudio in Chicago den inoffiziellen Nachfolger Stranglehold. Auch im Actionspiel für Xbox 360 und PS3 geht wie im Film jede Menge zu Bruch: Lampen, Spiegel, Möbel und sogar Betonsäulen zerbröseln unter dem Beschuss aus Tequilas zwei Pistolen. Das hat auch spielerische Auswirkungen: Ballern eure Gegner die Säule kaputt, hinter der ihr euch gerade versteckt, müsst ihr euch bald nach einem neuen kugelsicheren Unterstand umsehen. Ihr dürft den Spieß aber auch umdrehen: »In Hong Kong gibt es ein mehrstöckiges Slumviertel, das über dem Wasser gebaut ist«, berichtet uns Alexander Offermann, Producer von Stranglehold. »Wenn jemand vom zweiten Stock auf euch feuert, durchlöchert ihr einfach mit euren Waffen den Fußboden, durch den der Angreifer zu euch hinunterstürzt.« Auf die gleiche Weise könnt ihr das Weite suchen: Ein Loch in den Boden geschossen, schon taucht ihr vor einem Rudel Gegner ab, ohne eine Treppe oder Leiter benutzen zu müssen.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.