Suicide Squad - Video-Special: Wie viel vom Joker fehlt wirklich?

Niemand musste im Schneideraum bei Suicide Squad so viel Federn lassen wie der von Jared Leto dargestellte Joker. Was denn fehlt, warum es fehlt und welche Auswirkungen das auf den Film hat, zeigen wir im Video.

von Marco Risch,
29.08.2016 17:51 Uhr

Auch wenn »Suicide Squad« an den Kinokassen ein großer Erfolg ist, so ist er doch gleichzeitig heftig umstritten. Und niemand personifiziert den Stein des Anstoßes so sehr wie der Joker. Dabei geht es weniger um die eigentliche Darstellung durch Oscar-Preisträger Jared Leto (Fight Club, Requiem for a Dream), als um die umfangreiche Einmischung des Filmstudios.

Wie groß diese Änderungen nun wirklich sind und vor allem, wie groß deren Auswirkungen auf den finalen Film ausfallen, klären wir im Video-Special von Nerdkultur.

Spoilerwarnung: Für das Video werden natürlich der eigentliche Film und die wichtigsten Handlungsabschnitte vorausgesetzt. Damit ist man mehr vorgewarnt als Jared Leto.

Suicide Squad: Regisseur über Jokers Tattoos Prügeleien am Filmset

Wie im Video angesprochen, verlosen wir den indirekten Vorgänger Batman v Superman in einer streng limitierten Ultimate Collector's Edition. Enthalten sind:

  • große Superman-Statue
  • Kinofassung (2D/3D)
  • Extended Cut
  • downloadbare Version
  • zwei Stunden Bonusmaterial
  • Artbook

Es können nur die Facebook-Kommentare berücksichtigt werden. Es gelten die verlinkten Teilnahmebedingungen.

In unserer ausführlichen Video-Kritik zu »Suicide Squad« können wir trotz aller offensichtlichen Schwächen des Filmes auch einige Stärken ausmachen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...