Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Super Dragonball Z im Test

Immer noch Kamehame-Ha, aber diesmal etwas ernster.

von Bernd Fischer,
29.08.2006 15:06 Uhr

Die Comic- und Fernsehserie Dragonball erfreut sich gerade beim jüngeren Publikum immer noch größter Beliebtheit. Ebenso die Spiele werden bei Fans gut aufgenommen, auch wenn wahre Hits bislang ausblieben. Für den neuesten Prügel-Ableger visieren die Entwickler ein deutlich älteres Publikum an – schließlich wächst die Zielgruppe ja mit! Um Super Dragonball Z den nötigen ernsten Beat-’em-Up-Anstrich zu verpassen, holte man sich Noritaka Funamizu an Bord, seines Zeichens Producer bei Street Fighter 2. So spielt sich das Kräftemessen deutlich schwerer – nur, wer Moves und Kombos trainiert, hat eine Chance. Diesmal spielt es auch eine größere Rolle, ob ihr euch für eure Spezielangriffe auf dem Boden oder in der Luft befindet. Davon abgesehen hat sich gerade am Look und an der Atmosphäre nichts geändert – die Comic-Grafik kommt immer noch ziemlich putzig rüber. Neu bei Super Dragonball Z: Die Levels lassen sich größtenteils in ihre Einzelteile zerlegen. An der Präsentation gibt es eigentlich nichts zu bemängeln, das Geschehen läuft zu jedem Zeitpunkt flüssig. Allerdings könnten die Kämpfer etwas detaillierter sein.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.