Syndicate - Bekannte US-Schauspieler als Synchronsprecher

EA stellt für die Vertonung des Ego-Shooters Syndicate bekannte US-Schauspieler wie Brian Cox und Rosario Dawson vor die Mikrofone.

von Christian Fritz Schneider,
13.02.2012 10:12 Uhr

In der englischen Sprachversion von Syndicate sind bekannte US-Schauspieler zu hören.In der englischen Sprachversion von Syndicate sind bekannte US-Schauspieler zu hören.

Wer den kommenden Ego-Shooter Syndicate nach dem Release mit der englischen Originalsprachausgabe spielt, wird einige bekannte Stimmen hören. Der Publisher EA konnte nämlich namhafte US-Schauspieler für wichtige Sprecherrollen des Remakes zum Strategie-Klassiker verpflichten. So spricht Rosario Dawson (Men in Black II, Sin City) die aufstrebende EuroCorp-Agentin Lily Drawl, die zwischen der Pflichterfüllung gegenüber ihrem Arbeitgeber und ihrer heimlichen Sympathie für den Widerstand gegen die Syndikate hin- und hergerissen ist. »Sie ist eine interessante und starke Figur«, sagt Dawson über ihre Figur. Die Schauspielerin weiter: »Ich bin erstaunt, wie weit Videospiele in Sachen Storytiefe und erinnerungswürdiger Charaktere gekommen sind. Sie können mit großen Filmproduktionen mithalten.«

» Vorschau-Artikel zum Koop-Modus von Syndicate

Ebenfalls in Syndicate zu hören ist Brian Cox, bekannt unter anderem als Bösewicht Stryker in X-Men 2 und Michael Wincott (The Crow, Alien - Die Wiedergeburt). Beide spielen hochrangige Entscheidungsträger bei EuroCorp. Wer die US-Sprecher in der deutschen Version von Syndicate ersetzt, hat EA noch nicht verraten.

Syndicate (Remake) - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.