System Shock 3 - Darum kehrt Ken Levine nicht zurück

Der Bioshock-Erfinder Ken Levine sprach mit Game Informer über den dritten System-Shock-Teil und warum er nicht daran beteiligt ist. Ihm zufolge hätte das Spiel viel mit seinem neuen Projekt gemeinsam.

von Elena Schulz,
20.12.2015 13:41 Uhr

System Shock 3 und Ken Levines neues Projekt sollen viel gemeinsam haben. Trotzdem ist der Entwickler froh, nicht am dritten Teil beteiligt zu sein.System Shock 3 und Ken Levines neues Projekt sollen viel gemeinsam haben. Trotzdem ist der Entwickler froh, nicht am dritten Teil beteiligt zu sein.

Ken Levine, der vor allem für die Bioshock-Reihe und System Shock 2 bekannt ist, arbeitet momentan mit seinem ehemaligen Team von Irrational Games an einem eigenen Sci-Fi-Spiel. In einem Interview mit Game Informer sprach er über sein neues Projekt und ob er Interesse daran hätte, an System Shock 3 mitzuarbeiten.

Levine erklärte, dass er ohnehin viele der in System Shock behandelten Themen auch in seinem eigenen Spiel aufgreifen würde. Vor allem das Bewusstsein künstlicher Intelligenzen sei in beiden Spielen ein wichtiges Thema.

"»Ich bin so in die Themen unserer neuen Sache involviert, unser neues Spiel ist ein Sci-Fi-Game. Es beinhaltet Themen wie künstliche Intelligenz oder was es bedeutet programmiert zu sein, dass du dieses Ding bist, dass mithilfe von Programmierung geschaffen wurde.«"

Dadurch habe er auch nicht das Gefühl, dass er unbedingt zu diesen Charakteren zurückkehren müsse. Genauso sei es ihm mit Bioshock und dem Sequel Bioshock Infinite ergangen.

"»Sagen wir, wir hätten die Rechte an System Shock vor Bioshock bekommen, es gäbe keinen Andrew Ryan oder Big Daddies oder Elizabeth. Ich denke, es ist wichtig weiterzuziehen und neue Dinge im Leben zu machen.«"

Deshalb wünsche er den Entwicklern auch alles Gute. Natürlich habe er eine persönliche Verbindung zu seinem ersten Spiel System Shock 2, weshalb er sehr gespannt auf den Nachfolger sei. Über sein eigenes Spiel ist abgesehen vom Sci-Fi-Thema und dem Schwerpunkt auf künstliche Intelligenzen bislang recht wenig bekannt. Kürzlich bestätigte Levine aber, dass es sich um ein Open-World-Spiel handeln wird.

Passend dazu:Erste Details zu System Shock 3

News: System Shock 3 mit VR - Rekord-Livestream Friendly Fire News: System Shock 3 mit VR - Rekord-Livestream Friendly Fire

Alle 14 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...