Team Fortress 2 - Japan-Hüte - Spieler spenden 430.000 Dollar

Mit speziellen Hüten hat Valve in zwei Wochen mehr als 430.000 US-Dollar für japanische Erdbeben-Opfer gesammelt. Das Geld wird nun dem Roten Kreuz übergeben.

von Martin Le,
11.04.2011 10:35 Uhr

Um Geld für die Opfer des schweren Erdbebens in Japan zu sammeln, hatten die Team Fortress 2 -Entwickler von Valve Ende März einen Spendenaufruf gestartet. Über den TF2-Item-Store konnten die Spieler des Multiplayer-Shooters drei neue Hüte erwerben, den »Humanitarian's Hachimaki« für 7.99 US-Dollar, den »Benefactor's Kanmuri« für 19.99 US-Dollar und den »Magnanimous Monarch« für 99.99 US-Dollar.

Wie nun im offiziellen Blog bekannt gegeben wurde, haben sich im zweiwöchigen Aktionszeitraum zahlreiche Spieler an dem Hilfsprojekt beteiligt und zusammen mehr als 430.000 US-Dollar gespendet. Das gesammelte Geld wird komplett an das Rote Kreuz übergeben, das sich im Katastrophengebiet um die betroffenen Menschen kümmert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.