Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Tenchu: Time of the Assassins im Test

von Redaktion GamePro,
30.08.2006 17:43 Uhr

Den PSP-Schleichgang der Tenchu-Serie haben die Entwickler von From Software besorgt, allerdings mit einem ernüchternden Ergebnis: Zwar dürft ihr nicht nur mit fünf unterschiedlichen Charakteren – darunter Rikimaru, Ayame und Rin – diverse Story-Aufträge bestreiten, sondern auch fünfzig Extramissionen freischalten, doch bleibt Tenchu: Time of the Assassins mit seinem Hinterhalt-Gameplay und der mäßigen Grafik weit hinter dem Machbaren zurück. Um beispielsweise Mädchenschmuggler, Priester oder Verschwörer zu überrumpeln, schleicht und hangelt ihr durch nüchterne 3D-Szenarien mit spärlichen Details und Texturen auf PSone-Niveau. Während die direkten Kämpfe noch recht flott ablaufen, geraten Attacken aus dem Hinterhalt und der Einsatz von Spezialwaffen zum nervigen Puzzlespiel. Am Ende bleibt ein eher durchschnittliches Action-Abenteuer, über dessen lieb-lose Präsentation und optische Schwächen auch der Level-Editor nicht hinwegtrösten kann.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.