The Division - PvP-Endgame: Dark Zone ab Stufe 30

Mit Stufe 30 wird im Division-Endgame vor allem die Dark Zone interessant. Wir erklären, was es dort gibt, wie man effizient Highend-Items farmt – und warum sich PvP nicht immer lohnt.

von Tobias Veltin,
18.03.2016 16:15 Uhr

The Division - Test-Video zum MMO-Shooter The Division - Test-Video zum MMO-Shooter

Wer Stufe 30 in The Division erreicht, hat danach im Endgame vor allem zwei Möglichkeiten. Entweder stürzt man sich in die schweren oder im Challenge-Modus besonders harten Tagesmissionen und sammelt dort fleißig starken Loot, oder man begibt sich in die Dark Zone.

Dieser gemischte PvP/PvE-Bereich wird mit dem Maximallevel erst richtig interessant, denn hier kann man besonders effizient Highend-Items farmen - und somit die Chance steigern, die besten Waffen und Ausrüstungsgegenstände des Spiels zu finden. Allerdings warten in der virenverseuchten Hochsicherheitszone auch zahlreiche Gefahren.

Das haben die Highend-Händler im Angebot

The Division
Genre: Rollenspiel
Release: 08.03.2016

Tipps und Infos zum Dark-Zone-Endgame

  • Für Endgame-Spieler ändern sich in der Dark Zone zwei Dinge maßgeblich. Zum einen haben alle anderen Spieler, die man dort trifft, ebenfalls Level 30 und auch sämtliche Elite-KI-Feinde besitzen einen Rang von 30 oder sogar darüber. In den nördlichen Dark-Zone-Gebieten (4-6) laufen etwa deutlich mehr Elite-Gegner (Rang 32) herum. Hier sollten sich also selbst Endgame-Spieler nur mit entsprechend guter Ausrüstung hineinwagen.
  • Wichtigster Tipp für das Dark-Zone-Endgame: Möglichst schnell Level 50 erreichen! Nur damit lassen sich einige der Loot-Truhen öffnen und vor allem Highend-Gear beim Händler im nördlichsten Safehouse kaufen. Dark-Zone-Erfahrungspunkte gibt es für das Erledigen von KI-Gegnern, Bossen und Roque-Spielern sowie für das Erkunden von neuen Zonen.
  • Im Endgame sind die Phoenix Credits (PC) die begehrteste Währung, weil man mit ihnen Highend-Waffen und -Equipment kaufen kann. Doch ausgerechnet die PC-Belohnungen fallen in der Dark Zone ziemlich gering aus: Elite-Bosse sind praktisch die einzige Einnahmequelle, die mit ein bis drei PC je gelegten Bossgegner nicht gerade lukrativ ausfällt. Zum Vergleich: Die täglichen Tageschallenges auf den Schwierigkeitsgraden Schwer und Herausfordernd sind mit bis zu 50 PC deutlich lukrativer.
  • Dafür kommt man in der Dark Zone vergleichsweise schnell an Loot. Denn wie auch in den PVE-Bereichen gibt es in der Dark Zone zahlreiche Beute-Truhen. Um diese zu öffnen, braucht man allerdings Dark-Zone-Schlüssel. Außerdem werden die Truhen meistens von Elitegegnern bewacht. Es gibt zwei Möglichkeiten, an die Schlüssel zu kommen: entweder Bosse legen oder einen anderen Spieler ausschalten, der einen Schlüssel hat, und ihm dann seine Beute mopsen. Letzteres sollte man sich allerdings gut überlegen.
  • Rogue zu gehen, also andere Spieler zu killen um deren Loot zu klauen, ist insbesondere im Endgame keine gute Idee. Denn wenn man erwischt und selbst erledigt wird, verliert man auf einen Schlag nicht nur einen ganzen Batzen Dark-Zone-Währung, sondern je nach Rogue-Level auch einige Dark-Zone-XP. Im schlimmsten Fall rutscht man im DZ-Rang also wieder nach unten - das kann unter Umständen ein paar Stunden Spielzeit zunichtemachen.
  • Der Spezialausstattungshändler im nördlichsten Safehouse der Dark Zone verkauft eine ganze Reihe von Highend-Waffen, -Equipment und -Blaupausen. Hier lohnt es sich definitiv vorbeizuschauen, wenn man Dark-Zone-Stufe 50 erreicht hat, denn nur mit dem entsprechenden Rang lassen sich die Artikel mit Phoenix Credits kaufen.
  • In Foren kursieren bereits Bilder zu sogenannten Farming-Routen, also Wege, die man relativ schnell und effektiv ablaufen kann, um Phoenix Credits, Truhen und Bosse zu finden. Diese führen hauptsächlich durch die Dark-Zone-Bereiche 1, 2 und 3, da sich die dortigen Stufe-30-Gegner insbesondere in der Gruppe deutlich schneller erledigen lassen als die dicken Level-32-Elite-Gegner in den nördlicheren Dark-Zone-Gebieten. Unter diesem Beitrag haben wir zwei dieser Karten eingebaut.

Farming-Routen: Großer Weg : Quelle: arekkz gamingFarming-Routen: Großer Weg
Quelle: arekkz gaming

Boss-Locations : Quelle: gosu.deBoss-Locations
Quelle: gosu.de


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...