The Division - Ubisofts neuer Plan gegen Cheater

Der Entwickler Ubisoft Massive geht weiter verstärkt gegen Cheater vor. Seit dem Update auf die Version 1.1 können Spiele auffällige Mitspieler melden. Außerdem gibt es nun eine dauerhafte Accountsperre als Strafe.

von Tobias Ritter,
06.04.2016 10:34 Uhr

Cheats in The Division - Experiment: Klappt der Betrug im MMO-Shooter? Cheats in The Division - Experiment: Klappt der Betrug im MMO-Shooter?

Mit der Veröffentlichung von Patch 1.1 sollen auch faire Spieler von The Division dabei mithelfen, Betrüger und Cheater dingfest zu machen. Ab sofort gibt es direkt im Spiel eine neue Meldefunktion, mit der auffällige Mitspieler der Überprüfung durch die Entwickler zugeführt werden können.

Und damit nicht genug: Im Zuge der neuen Offensive gegen Cheater werden auch die Strafmaßnahmen verschärft. Zwar werden überführte Betrüger auch weiterhin zunächst für drei Tage gesperrt. Bei einem erneuten Vergehen dieser Art kommt es ab sofort jedoch zur dauerhaften Sperre des genutzten Accounts.

Auch in Zukunft möchte Ubisoft Massive die Verwendung von Cheat-Programmen und Hacks weiter eindämmen. Dazu sollen weitere Werkzeuge entworfen und die Erkennungsmechanismen weiter verfeinert werden. Aktuell setzen die Entwickler auf dem PC auf eine serverseitige Erkennung von Cheatern. Auf der PlayStation 4 und der Xbox One sei bisher hingegen kein Cheater-Problem bekannt.

The Division - Test-Video zum MMO-Shooter The Division - Test-Video zum MMO-Shooter

Alle 95 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...