The Fight: Lights Out – gamescom-Vorschau - Vorschau für PlayStation 3

Playstation Move wird gewalttätig! Wir haben uns den Prügler The Fight für die Playstation 3 auf der Gamescom angeschaut.

von Tobias Veltin,
19.08.2010 16:16 Uhr

Zugemüllte Hinterhöfe und spärlich beleuchtete Boxkeller sind die Schauplätze des Playstation 3-Prügelspiels The Fight. Das Besondere; Die Bewegungssteuerung mit Playstation Move. Vor einem Kampf kalibriert man zunächst eure Bewegungen mithilfe der Playstation Eye Kamera. Unter anderem werden sämtliche „Einzelteile“ des Oberkörpers erfasst. Zusätzlich erkennt das digitale Auge auch Bewegungen des Kopfes und des Oberkörpers. So weichen wir zum Beispiel Schlägen aus, wenn wir uns zur Seite lehnen. Die Erkennung während der Kämpfe funktioniert dabei überraschend sauber, nur bei schnellen Schlagkombinationen bemerken wir eine leichte Latenz. Insgesamt führen wir schon nach kurzer Zeit leichte Schwinger und kräftige Hiebe aus.

Doch in den Gassen und Hinterhöfen kämpft man natürlich nicht nur mit fairen Mitteln. Die Entwickler haben zahlreiche „Dirty Moves“ eingebaut, darunter zum Beispiel eine Kopfnuss. Da die Bewegungsabläufe denen des Schattenboxens ähneln, eignet sich The Fight auch als Fitnessspiel. Nach den Kämpfen könnt ihr unter anderem an einer Anzeige ablesen, wie viele Kalorien ihr verbraucht habt. Die Optik des Titels ist hauptsächlich in schwarz-weiß-Tönen gehalten Nur Wunden setzen rote Farbakzente. The Fight soll noch vor Weihnachten erscheinen, unser erster Eindruck fällt positiv aus – lediglich das Spieltempo fanden wir noch etwas zu behäbig.

» gamescom-Trailer zu The Fight: Lights Out anschauen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.