The Last of Us - Warum es so brutal ist

Neil Druckmann vom Entwickler Naughty Dog hält die drastische Gewalt in The Last of Us für notwendig. Warum, erklärt er in einem Interview.

von Daniel Feith,
03.01.2013 16:53 Uhr

Gewalt in The Last of Us: kein reiner Selbstzweck?Gewalt in The Last of Us: kein reiner Selbstzweck?

Das kommende Action-Adventure The Last of Us setzt neben realistischen Charakteren auch auf drastisch dargestellte Nahkämpfe, die sogar hartgesottene Spieler aufstöhnen lassen. Wie der Kreativdirektor des Entwicklers Naughty Dog (Uncharted-Serie) in einem Interview erklärt, müsse The Last of Us aber so brutal sein - und dies nicht aus Selbstzweck:

»Die Gewalt die ihr in der Welt [von The Last of Us] seht, ist nicht überflüssig und übertrieben, nur um möglichst brutal zu wirken. [Sie ist dazu da] eine Stimmung aufzubauen - eine Realität, mit der Joel und Ellie sich auseinandersetzen müssen. (...) Alles muss sich angespannt anfühlen. Alles muss in der Realität 'geerdet' sein. Der Grund, warum wir uns für so realistische Gewalt entschieden haben ist, weil wir wollen, dass ihr versteht wie hoch der Einsatz für Joel und Ellie ist.«

Die Gewalt soll in The Last of Us auch keinen Spaß machen. Druckmann sagt:

»Ihr sollt euch schlecht fühlen, wenn ihr diese Typen umbringt, weil die auch nur überleben wollen.«

Wie drastisch es aussieht, wenn Joel »diese Typen« umbringt, zeigt eine Gameplay-Sequenz von der E3 2012.

The Last of Us - Gameplay-Szene The Last of Us - Gameplay-Szene

Quelle: Shacknews


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...