The Legend of Zelda: Skyward Sword - Nintendo gibt Gamebreaker-Bug zu

Zelda: Skyward Sword lässt sich in einem speziellen Fall nicht mehr beenden. Nintendo gibt den Fehler zu und gibt Tipps, wie man den Bug umgeht.

von Daniel Feith,
07.12.2011 11:35 Uhr

Zelda: Skyward SwordZelda: Skyward Sword

In den Nintendo-Wii-Titel The Legend of Zelda: Skyward Sword hat sich ein Bug eingeschlichen der das Beenden des Spiel im Einzelfall unmöglich macht. Dies gab der Publisher Nintendo in einer E-Mail an ZeldaInformer zu:

»Wir wurden auf ein Problem hingewiesen, das dazu führt in der Quest "Lied des Helden" nicht mehr vorankommen zu können. Wenn das Spiel nach einer Reihe von Ereignissen gespeichert wird, ist es unmöglich auf Basis dieses Speicherstands das Spiel zu beenden. Die einzigen Optionen sind dann, [The Legend of Zelda: Skyward Sword] neu zu beginnen oder von einem früheren Savegame weiterzuspielen. (...) Ich wünschte, wir könnten eine andere Antwort geben, aber leider gibt es momentan keine ander Möglichkeit das Problem zu umgehen. Ich kann aber versichern, dass wir alles Feedback zu dem Problem sammeln. Danke für eure Geduld und Unterstützung.«

Der Bug tritt in der Quest »Lied des Helden« auf. In der Quest muss der Spieler die drei großen Erdland-Abschnitte erneut besuchen. Wichtig ist, dass man nicht zuerst in die Wüste zurückkehren darf, um dort den ersten Teil der Quest zu erfüllen!

Das Problem entsteht allerdings erst, wenn man vor dem Erlernen des "Liedes des Donners" zur Mine reist, dort mit dem Goronenforscher spricht und anschließend wieder zu ihm zurückkehrt. Ab diesem Zeitpunkt bekommt man zu den beiden anderen Schauplätzen keinen Zutritt mehr und kann die Quest folglich nicht beenden.

Laut Nintendo taucht das Problem nicht auf, wenn man das Feuer- und Wasser-Lied bereits vor dem Donner-Lied gelernt hat.

Zelda: Skyward Sword - Test-Video Zelda: Skyward Sword - Test-Video


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...