Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

The Urbz: Sims in the City im Test

Euer reales Leben reicht euch nicht? Kein Problem, legt euch einfach noch eine Urbz-Existenz zu.

07.12.2004 13:15 Uhr

Mahlzeit! Während Spieler 1 einen Snack verzehrt, wäscht sich Spieler 2 nach dem Stuhlgang ordentlich die Hände. Screen: GCMahlzeit! Während Spieler 1 einen Snack verzehrt, wäscht sich Spieler 2 nach dem Stuhlgang ordentlich die Hände. Screen: GC

Wie kann man seinen Ruf am besten ruinieren? Genau, man nimmt an den grenzwertigen Geschmacksverirrungen der TV-Landschaft teil. Wer einmal bei Big Brother im Randgruppen-Container gesessen hat oder im RTL-Dschungelcamp versucht, durch das Runterwürgen von Kamelhoden seine heimischen Schulden zu tilgen, der ist bei allen Menschen mit IQ über 25 erst einmal unten durch. Miese Fernsehformate gibt es bei den Urbz nicht. Das ist auch gut so, denn im Spiel geht es darum, vom Nobody zum coolsten Typen der Stadt aufzusteigen. Dabei sucht ihr euch eines von neun Wohnvierteln aus, die verschiedene Stile und Lebensarten repräsentieren. Im Stadtviertel Diamond Heights residieren die Reichen und Schönen, und in der Nähe der Central Station haben wilde Punks und andere dunkle Gestalten ihr Zuhause gefunden.

Wia im richtigen Leben!

Je nach Wohnviertel verdient ihr euch die Kohle mit unterschiedlichsten Jobs. Hier posieren wir vor der Kamera. Screen: XboxJe nach Wohnviertel verdient ihr euch die Kohle mit unterschiedlichsten Jobs. Hier posieren wir vor der Kamera. Screen: Xbox

Nachdem ihr eure Bude bezogen habt, solltet ihr euch mal genauer im neuen Umfeld umsehen. Durch kleine Witzchen, nette Gespräche oder coole Aktionen baut ihr soziale Kontakte zu den anderen Leuten im Viertel auf. Wie angesagt ihr bei euren Bekannten seid, könnt ihr an einer Reputations-Anzeige erkennen. Eine Aufgabenliste zeigt euch, was es braucht, um im Ansehen der anderen zu steigen. Immer gut macht sich ein Job. Im Skater-Park unterhaltet ihr das Publikum mit coolen Tricks in der Halfpipe, im mondänen Diamond Heights bringt euch ein Modelauftrag Kohle. Diese sollte man erst einmal in ein paar schicke Möbel investieren, um mit der eigenen Butze protzen zu können. Neue Klamotten sind ebenfalls nicht schlecht, um Eindruck zu schinden. Je höher euer Status und Ansehen, desto mehr Anlaufpunkte stehen zur Verfügung. Bei der ganzen Hatz nach einem guten Ruf solltet ihr jedoch die kleinen Dinge des Lebens nicht vergessen. Wer nicht regelmäßig schläft, duscht oder isst, hat keine Power für neue Aufgaben. Die Viertel sind mit liebevollen Details ausgeschmückt, die Spielmechanik passt ebenfalls. Nervig sind allerdings die schier endlosen Ladezeiten und diverse Ruckeleinlagen.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.