Witcher 3 - Lösung für Speicher-Bug auf Xbox One (Update)

Wer seine Xbox One bei aktivem The Witcher 3: Wild Hunt in den Ruhemodus versetzt, riskiert einen Verlust seiner bis dahin erspielten Spielfortschritte.

von Tobias Ritter,
21.05.2015 11:24 Uhr

Auf der Xbox One gibt es ein kleines Problem mit den Spielständen bei The Witcher 3: Das Versetzen der Konsole in den Ruhemodus sorgt offenbar für gelöschte Spielfortschritte.Auf der Xbox One gibt es ein kleines Problem mit den Spielständen bei The Witcher 3: Das Versetzen der Konsole in den Ruhemodus sorgt offenbar für gelöschte Spielfortschritte.

Update (23. Mai 2015): Mittlerweile hat sich ein Mitarbeiter von CD Projekt RED zu Wort gemeldet und einige Übergangslösungen für das Speicher-Problem auf der Xbox One präsentiert. Nicht allzu hilfreich ist dabei der erste Tipp: Das laufende Spiel nicht durch den Standby-Modus der Konsole unterbrechen.

Als zweiten Workaround empfiehlt der Spielentwickler einen Hard-Reset der Konsole:

  • Konsole herunterfahren
  • Stromzufuhr trennen
  • zwei Minuten warten
  • Stromzufuhr wiederherstellen
  • abwarten, bis der das Netzteil von einem weißen zu einem orangen Leuchten wechselt
  • Konsole anschalten

Bereits zuvor hatten einige Spieler empfohlen, die lokalen Spielstände zu löschen und auf die Cloud-Savegames zurückzugreifen.

Aktuell arbeitet das Entwicklerteam eigenen Aussagen zufolge übrigens an einer offiziellen Lösung für den Fehler. Möglicherweise wird das Problem bereits mit dem nächsten Patch behoben. Das Update auf die Version 1.03 soll in der letzten Mai-Woche für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Ursprüngliche Meldung: Wer The Witcher 3: Wild Hunt auf der Xbox One spielt, sollte ein bestimmtes Verhalten tunlichst vermeiden: Das Abschalten der Konsole in den Standaby-Modus, während das Fantasy-Rollenspiel noch aktiv ist. Wie diverse betroffene Nutzer nämlich auf dem Social-News-Aggregator Reddit und in den offiziellen Foren zum Spiel berichten, kann es dadurch zu einem Verlust des Spielstandes kommen.

Das Problem manifestiert sich offenbar auf verschiedene Arten. Während vereinzelt die Rede davon ist, dass das Spiel beim Reaktivieren der Xbox One im Ladebildschirm hängen bleibt, verweigert es bei anderen Betroffenen wohl jegliche Abspeicherversuche durch eine Fehlermeldung. Einige Spieler haben so mehrere Stunden an Spielfortschritten verloren.

In einigen Fällen hat offenbar ein Neustart des Spiels geholfen. Wer dennoch bereits erspielte Fortschritte verloren hat, kann sich übergangsweise durch ein Löschen der lokalen Spielstände und das Herunterladen älterer Cloud-Savegames helfen - sofern vorhanden.

Bis es eine offizielle Behebung des Problems durch CD Projekt RED gibt, sollte The Witcher 3: Wild Hunt jedoch manuell abgespeichert und beendet werden, bevor die Xbox One in den Standby-Modus versetzt wird.

Mehr:So gut schneidet The Witcher 3: Wild Hunt im Test ab

The Witcher 3: Wild Hunt - PC auf höchsten Details, PS4 und Xbox One im Grafikvergleich The Witcher 3: Wild Hunt - PC auf höchsten Details, PS4 und Xbox One im Grafikvergleich

Alle 173 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...