The Witness - Jonathan Blow: »die größte und komplexeste Welt, die jemals für ein Puzzle-Spiel kreiert wurde«

Der Entwickler Jonathan Blow gibt neue Einzelheiten zum Umfang, der Technik und der Spieldauer von The Witness bekannt. Neue Screenshots zeigen Ausschnitte aus dem Puzzlespiel für die PlayStation 4.

von Tobias Münster,
16.10.2013 20:02 Uhr

The Witness soll »die größte und komplexeste Welt« bieten, »die jemals für ein Puzzlespiel kreiert wurde«.The Witness soll »die größte und komplexeste Welt« bieten, »die jemals für ein Puzzlespiel kreiert wurde«.

Auf PlayStation Blog hat der Indie-Entwickler Jonathan Blow einige neue Details zu seinem nächsten Puzzlespiel The Witness bekannt gegeben. Demnach sollte das den Rahmen von Braid - womit Blow bekannt geworden war - bei weitem sprengen. Das Team würde »die größte und komplexeste Welt« erschaffen, »die jemals für ein Puzzlespiel kreiert wurde«.

The Witness spielt »auf einer Insel voller Puzzle. Die Insel ist eine riesige Welt - der Spieler kann überall hingehen wo er möchte, das Spiel zwingt ihn nicht einen linearen Weg entlang zu gehen.«, so Jonathan Blow. Er verweist darauf, dass die Gestaltung der Welt ein »riesen Aufwand« für »so ein kleines Indie-Team wie unseres« sei. Ursprünglich hätte sich Blow weniger vorgenommen:

»Original hab ich das Spiel so designed das es um die acht Stunden dauert, aber The Witness wird eher um die 25-40 Stunden dauern, abhängig davon wieviel ihr spielt (einige Teile des Spieles sind optional!). Ich denke das ist die größte und komplexeste Welt die jemals für ein Puzzle-Spiel kreiert wurde (jemand sollte einen Begutachter vom Guinness-Buch herschicken um das Prüfen zu lassen!).«

Nicht zuletzt standen Jonathan Blow und das Studio Number One, Inc auch vor technischen Herausforderungen, zu denen die Entwicklung einer ganz eigenen Spielengine gehörte:

»Auf der Technischen-Seite haben wir daran gearbeitet, dass das Spiel mit einer flüssigen Frame-Rate läuft und alle Grafiken wirklich so gut wie nur möglich aussehen. Wir haben außerdem sichergestellt, dass das Streaming-System alles schnell laden kann. Wir haben unsere eigene Engine für dieses Spiel geschrieben, was auf der einen Seite heißt, dass wir einen riesen Haufen an Arbeit hatten. Auf der anderen Seite aber heißt es, dass wir alles genau kontrollieren und einstellen können bis es die höchste Qualitätsstufe erreicht, die wir bieten können.«

The Witness erscheint exklusiv für die PlayStation 4. Allerdings nicht aus Launch-Titel, denn der Release-Termin steht noch nicht fest. In unserer Galerie gibt es 13 neue Bilder aus dem Puzzlespiel zu sehen:

Alle 78 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...