THQ Entertainment - Studio-Schließung - Warhammer 40k: Kill Team-Entwickler macht dicht

Pünktlich zum Release des letzten Spiels für Xbox Live Arcade wird ein Großteil des Teams von THQ UK entlassen.

von Denise Bergert,
14.07.2011 10:28 Uhr

Nach mehreren Wochen des Bangens, gab THQ heute bekannt, dass der Publisher sein Entwicklerstudio in Großbritannien schließen wird. Die Spiele-Schmiede hat soeben den Actiontitel Warhammer 40,000: Kill Team fertiggestellt und auf der Xbox-360-Download-Plattform Xbox Live Arcade veröffentlicht.

36 der 46 Mitarbeiter werden mit sofortiger Wirkung entlassen. Der verbleibende Rest wird laut THQ noch die PlayStation-3-Version von Warhammer 40,000: Kill Team fertigstellen. Viele der Ex-Mitarbeiter widmen sich nach dem Rauswurf neuen Projekten.

So will sich ein Drei-Mann-Team mit Jamie Campbell und Stephen Powell als Indy-Entwickler D3T versuchen. Ein weiteres neues Studio wird von Don Whiteford und Ric Badger ins Leben gerufen. Eine dritte Neugründung ist ebenfalls im Gespräch. Details dazu liegen jedoch noch nicht vor.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.