Tomb Raider: Anniversary im Test

von Bernd Fischer,
20.09.2007 17:41 Uhr

Wo andere ein Sicherungsseil brauchen, begnügt sich Frau Croft mit knappem Top und purem Forscherdrang. Mit Tomb Raider: Anniversary wurde der Ursprung der Serie nach über zehn Jahren noch einmal neu aufbereitet, die PS2-Version konnte satte 87% Spielspaß einheimsen. Nun steht auch die PSP-Fassung zum Test bereit. Die ist vom Levelaufbau und Spielprinzip komplett identisch zum Vorbild. Allerdings gibt es einen gewaltigen Steuerungsmakel: Aufgrund des fehlenden zweiten Analogsticks der PSP wurden die Schultertasten doppelt belegt. Mit »L« und »R« justiert ihr die Kamera horizontal, zusätzlich visiert ihr mit beiden Buttons gleichzeitig eure Feinde an. Das ist für hektische Situationen zu unhandlich, außerdem geht euch viel zu viel Übersicht flöten. Am genialen Spielprinzip ändert das nichts, wir raten Lara-Fans aber eindeutig zur PlayStation2-Version.

Seite 1 von 2

Seite 1

Seite 2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...