Tomb Raider Anniversary im Test

Endlich tobt sich Lara Croft auch auf der Xbox 360 aus. Ist die Portierung gelungen?

von Kai Schmidt,
26.10.2007 15:03 Uhr

Mit einiger Verspätung gibt sich Lara Croft nun auch noch auf der Xbox 360 die Ehre. Das Remake ihres ersten Abenteuers ist inhaltlich identisch zur PlayStation 2-Version, nutzt allerdings die Power der Xbox 360 für hübschere Optik und flüssigeren Spielablauf. Nach wie vor ist Lara auf der Suche nach dem Scion von Atlantis, einem magischen Artefakt, hinter dem auch die zwielichtige Natla her ist. Um an die Teile des Artefakts zu kommen, muss sich Lara in versunkenen Tempelanlagen mit fiesen Fallen und Prüfungen herumschlagen.

Wer den indirekten Vorgänger Tomb Raider Legend auf der Xbox 360 gespielt hat, fühlt sich sofort heimisch. Kein Wunder, Anniversary benutzt die gleichen Routinen wie Laras letztes Abenteuer. Diesen Umstand hat sich Eidos für die Download-Version zunutze gemacht: Wollt ihr das Spiel lieber über Xbox Live herunterladen, statt es im Laden zu kaufen, benötigt ihr zwingend Tomb Raider Legend. Um die Download-Pakete möglichst klein zu halten, hat man nämlich die Engine eingespart. Das Spiel greift auf die Daten der Legend-Disk zu. Mit solchen Dingen müsst ihr euch aber selbstverständlich nicht herumschlagen, wenn ihr Tomb Raider: Anniversary auf DVD im Laden kauft.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...