Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Tony Hawk's Project 8 im Test

von Redaktion GamePro,
11.06.2007 13:15 Uhr

Auch auf der PlayStation 3 sucht der in die Jahre gekommene Tony Hawk acht Nachwuchsskater. Im Karriere-Modus liegt es deswegen an euch, in der Rangliste durch professionelle Fahr- und Stuntkünste von ganz unten nach ganz oben zu skaten. Hier erwarten euch zahlreiche Challenges. Im Charakter-Editor könnt ihr zuvor euer Aussehen und eure Kleidung nach eigenem Belieben wählen. Für Matrix-Feeling sorgt das »Nail the Trick«-System: Wenn ihr auf beide Analogsticks drückt, wird ein Zeitlupen-Modus aktiviert, in dem ihr mit jeweils einem Stick einen Fuß steuert. Dies erfordert viel Präzision und ist deswegen eher für Profis geeignet. Mittels Sixaxis-Controller könnt ihr beim Grinden die Balance halten oder während des Fahrens euer Board steuern. Grafisch liegen beide Versionen etwa gleich auf, wobei Tony Hawk’s Project 8 auf der Xbox 360 ein wenig bestechender und plastischer wirkt.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.