Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

TT Superbikes im Test

Nur für Profis: auf zwei Rädern um die Isle of Man.

von Benjamin Blum,
25.08.2006 11:44 Uhr

Der TT-Grandprix auf der britischen Isle of Man ist ein Motorsport-Event der etwas anderen Art. Dort treten die Motorradfahrer nämlich auf öffentlichen Straßen an, die besondere Anforderungen stellen – zum Beispiel viele Hochgeschwindigkeitsgeraden mit heftigen Bodenwellen, bei denen schon mal ein satter Sprung zustande kommt. Mit TT Superbikes von Bigben könnt ihr diese Veranstaltung nun auf der PS 2 nachspielen. Die größte Herausforderung ist die Steuerung, die ihr in den bockschweren Tutorials nur mühselig erlernt: Die Motorräder kommen schnell ins Schlingern, und es fällt schwer, die wenigen Kurven sauber zu nehmen. Der Umfang des Spiels geht in Ordnung: Im Arcade- und Herausforderungs-Modus tretet ihr in Meisterschaften von 125cc bis 1000cc gegen die Originalprofis des TT-Wettbewerbs an. Als Bonus geht es sogar beim »Mad Sunday« an den Start, wo ihr nicht nur mit der Strecke, sondern auch mit öffentlichem Gegenverkehr zu kämpfen habt. Die Grafik des Spiels ist eher trist: Die Isle of Man ist im wirklichen Leben wesentlich schöner. Immerhin läuft das Ganze jederzeit flüssig und es gibt kein übermäßig starkes Kantenflimmern.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.