Turbine - MMO-Entwicklung - "einfacher auf der Xbox 360"

Turbine spricht über Schwierigkeiten bei der Entwicklung von MMOs für Konsolen.

von Daniel Feith,
21.09.2009 11:28 Uhr

Auf der Game Developer's Conference im texanischen Austin hat der MMO-Hersteller Turbine einen Vortrag über die Entwicklung von Multiplayer-Onlinespielen für Konsolen gehalten. Craig Alexander, Vice President für Produktentwicklung erklärte, der aktuell bei Turbine in der Entwicklung befindliche Titel werde für Konsolen erscheinen.

Auf einer der bei dem Vortrag gezeigten Folien stellt Turbine die Unterschiede bei der Entwicklung für Xbox 360 und PlayStation 3 dar. Demnach sei es aus folgenden Gründen einfacher für die Xbox 360 zu entwickeln:

- Die Blu-ray der PS 3 biete zwar mehr Speicherplatz, aber auch langsamere Zugriffszeiten - ein Nachteil, da MMO-Welten schnell gestreamt werden müssten.

- Unterschiedliche Speicherarchitektur, die auf der Xbox 360 leichter anzusteuern ist.

- Entwicklertools wie Performance Monitoring oder Debugger sind auf der PlayStation 3 schwerer zu bedienen

- Die Portierung von einem Xbox 360-MMO auf die PlayStation 3 sei ungleich schwieriger als umgekehrt.

Turbine empfiehlt MMO-Entwicklern daher, in den sauren Apfel zu beißen und ein MMO-Projekt zunächst auf der PlayStation 3 zu beginnen und dann erst auf die Xbox 360 zu portieren.

Der Entwickler Turbine hat sich mit MMORPGs für den PC (Asheron's Call, Lord of the Rings Online) einen Namen gemacht


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.