Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

UFC Undisputed 2010 - Vorschau für Xbox 360 und PlayStation 3

Coole Kämpfer, dicke Muskeln und keine Gnade - wie viel Durchschlagskraft steckt im neuen Mixed-Martial-Arts-Spiel von THQ? Wir haben UFC Undisputed 2010 gespielt.

von Thomas Wittulski,
06.04.2010 16:17 Uhr

UFC Undisputed 2010: Schläge in hoher Frequenz setzen dem Gegner ganz schön zu.UFC Undisputed 2010: Schläge in hoher Frequenz setzen dem Gegner ganz schön zu.

Zwei Männer, ein Käfig und der Weltmeistertitel: Es vergehen fünf lange Runden, in denen sich »Dan Hardy« dem amtierenden Titelträger im Weltergewicht entgegenstellt. Am Ende siegt aber die Erfahrung über die Hartnäckigkeit: Der Publikumsliebling Georges St. Pierre verteidigt den Titel per Punktsieg und verlässt das Prudential Center in New Jersey als glücklicher Gewinner.

Im Rahmen der Pay-per-View-Veranstaltung UFC 111 präsentierte uns THQ in New York das neue UFC Undisputed 2010: In flauschiger Atmosphäre und im Beisein einiger Kämpfer durften wir uns das Mixed-Martial-Arts-Spiel einen ganzen Abend lang zu Gemüte führen. Während UFC-Boss Dana White in seiner Eröffnungsrede die Arbeit der Entwickler lobte und betonte, dass er auch schon den Vorgänger mochte, will Produzent Neven Dravinski UFC Undisputed 2009 mit der Neuauflage »in Grund und Boden stampfen«. Gewagte Worte, wohl aber auch bewusst gewählt, denn mit EA Sports' MMA bekommt THQ schon in Kürze einen starken Herausforderer. Die Aussage ist also durchaus auch als Kampfansage an den Branchenriesen Electronic Arts zu verstehen.

UFC Undisputed 2010: Steuerung

UFC Undisputed 2010: Habt ihr euren Gegner unter Kontrolle, ist der Sieg nicht mehr weit.UFC Undisputed 2010: Habt ihr euren Gegner unter Kontrolle, ist der Sieg nicht mehr weit.

Den großen Reiz der Mixed-Martial-Arts-Kämpfe machen die vielen Stilrichtungen aus, an denen sich die Kämpfer bedienen. Jeder Teilnehmer hat unterschiedliche Präferenzen, die er im achteckigen Käfig gegen seinen Kontrahenten einsetzt. Das kommt auch im Spiel deutlich zur Geltung: So hat etwa der bekannte St. Pierre mit seiner Vorliebe für Brazilian Jiu-Jitsu große Vorteile im Bodenkampf, während andere Kämpfer ihr Glück im stehenden Kampf versuchen und den Takedown-Versuchen des Weltmeisters mit groben Schlägen und Tritten aus dem Weg gehen.

Wer UFC Undisputed 2010 spielt, wird etwas Eingewöhnungszeit benötigen - egal ob er den Vorgänger kennt oder nicht. Die Entwickler haben nämlich das Steuerungssystem überarbeitet. Vor allem, um wildes Knöpfchengedrücke zu vermeiden, aber auch, um der Taktik im Spiel eine größere Gewichtung zu geben. Wer geschickt mit den Tasten des Controllers umgeht, kann neben Blocken nun auch Konterangriffe auslösen oder zur Seite ausweichen. Auch die Steuerung im Bodenkampf ist neu: Befinden wir uns etwa in einem Aufgabegriff, können wir mit gleichmäßigem Kreisen des rechten Analogsticks wieder entkommen. Im Gegensatz zu normalen Beat ‚em Ups ist die Sportsimulation UFC Undisputed 2010 deutlich taktischer und tiefer - allein die Tatsache, dass ihr Fäuste und Beine separat ansteuert und gleichzeitig unterschiedliche Trefferzonen anpeilt, benötigt eine gewisse Einarbeitungszeit. Hat man sich allerdings einmal reingefuchst, bietet das System viele Möglichkeiten, einen Kampf anzugehen.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.