Uncharted 3 - Richard Lemarchand verlässt Naughty Dog

Der Entwickler Richard Lemarchand, der maßgeblich am Erfolg der Uncharted-Reihe beteiligt war, hat den Entwickler verlassen. Nicht etwa um zur Konkurrenz zu gehen, sondern um an die Uni zu lehren.

von Maximilian Walter,
30.04.2012 16:45 Uhr

Uncharted 3 Entwickler Richard Lemarchand »prügelt« sich in Zukunft mit Studenten.Uncharted 3 Entwickler Richard Lemarchand »prügelt« sich in Zukunft mit Studenten.

Dass Entwickler ab und zu das Studio wechseln, um nach neuen Herausforderungen zu suchen, eigene Wege zu gehen oder schlicht, weil sie entlassen werden, ist nichts Ungewöhnliches. Richard Lemarchand, Mit-Entwickler der Action-Adventure-Reihe Uncharted für die Playstation 3 verlässt das Studio Naughty Dog aber aus einem anderen Grund.

Er will der University of Southern California beitreten - und zwar als Dozent. Er wird in Zukunft an der School of Cinematic Arts im Bereich der Interactive Media Division lehren. Gegenüber gamasutra sagte Lemarchand über seine neue Aufgabe:

»Mit anderen Worten: Ich werde von großartigen Leuten umgeben sein, mit denen ich über Kunst und Philosophie reden kann und dabei auch noch komische Dinge bauen werde.«

Mit »komischen Dingen« meint Lemarchand experimentelle Spiele, die er zusammen mit seinen Studenten als Forschungsprojekte entwickeln wird. Ganz aufhören mit dem Programmieren wird er also nicht. Über mögliche Projekte sagte er:

»Ich mochte schon immer den experimentellen Ansatz und die Avant-Garde. Ich wollte schon immer versuchen, ein Spiel in dieser Richtung zu entwickeln.«

Alle 84 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...