Uncharted 3: Drake's Deception - »Wir hatten eine brutale Crunch Time«

Das Team von Naughty Dog gibt offen zu, dass die finale Entwicklungphase von Uncharted 3: Drake's Deception extrem hart gewesen sei.

von Andre Linken,
01.11.2011 14:51 Uhr

Das Action-Adventure Uncharted 3: Drake's Deception steht ab dieser Woche in den Regalen der Händler. Allerdings war es ein weiter und zuweilen verdammt harter Weg bis zum Release. Dies geht zumindest aus einem aktuellen Interview mit Creative Director Amy Hennig hervor. Diese berichtet über eine ziemlich brutale »Crunch Time« bei der Entwicklung. Als »Crunch Time« bezeichnet man die Phase kurz vor der Fertigstellung eines Spiels.

»Es war das härteste was ich in dieser Branche jemals gemacht habe. Es war diesmal ziemlich brutal. Es gibt immer eine Crunch Time, die Leute machen immer einige Überstunden. Doch diesmal, schon alleine aufgrund der Ausmaße und dem Ehrgeiz dieses Spiels, war extrem viel zu tun in der Zeit, die uns zur Verfügung stand - und das, obwohl wir bereits einige Dinge gekürzt haben. Außerdem hatten wir zusätzlichen Druck, da wir mehr Sprachversionen hatten als jemals zuvor - als Sprachausgabe und in Textform,«

Ob sich die harte Arbeit letztendlich gelohnt hat, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht von Uncharted 3: Drake's Deception auf GamePro.de. Darin findet ihr alle wissenswerten Details rund um das Action-Adventure.

» Den Test von Uncharted 3: Drake's Deception auf GamePro.de lesen

» Das Test-Video von Uncharted 3: Drake's Deception auf GamePro.de ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...