Uncharted 3: Drake's Deception - »Wir haben die Messlatte sehr hoch gelegt«

Der Entwickler Naughty Dog spricht über die Zukunft des Studios und die Zeit nach den Arbeiten an dem Action-Adventure Uncharted 3: Drake's Deception.

von Andre Linken,
02.11.2011 16:28 Uhr

Mit dem Action-Adventure Uncharted 3: Drake's Deception hat der Entwickler Naughty Dog einen weiteren Hit auf den Markt gebracht. Mit dem Erfolg geht jedoch auch eine noch weitere gesteigerte Erwartungshaltung für zukünftige Spiele einher. Der Druck auf das Team wächst - das sieht auch der Lead Effects Artist Keith Guerrette so. In einem Interview mit IGN erklärte er, dass man derzeit genau überlegen wolle, was und wie man in der Zukunft machen werde.

»Ja, ich denke, die Messlatte ist ziemlich hoch. Das lässt bei uns derzeit sogar ein Gefühl der Zurückhaltung entstehen, wenn wir über die Zukunft der Uncharted-Welt nachdenken. Wir wollen sie auf keinen Fall ruinieren. Ich meine, wir sind alle große Fans unserer Arbeit, und wir wollen es nicht vermasseln.«

Aus diesem Grund lässt es das Team von Naughty Dog zunächst etwas langsamer angehen und gönnt sich eine kleine Pause.

»Zum jetzigen Zeitpunkt, da wir damals direkt von Uncharted 2 zu Uncharted 3 übergegangen sind, gönnt uns das Studio erstmal eine Pause, Zeit zum Entspannen. Alle gehen jetzt in den Urlaub. Wenn wir zurückkommen, werden wir uns zusammensetzen und darüber reden, was wir als nächstes machen. Das ist ein Teil der Freiheit, die Sony uns gewährt. Wir haben immerhin schon elf Spiele auf den Markt gebracht und haben dabei nicht eine einzige Deadline verpasst. Das kann wohl kein anderes Entwicklerstudio von sich behaupten.«

Wir sind ebenfalls gespannt, ob und wie es mit der Uncharted-Serie weitergeht.

» Den Test von Uncharted 3: Drake's Deception auf GamePro.de lesen

» Das Test-Video von Uncharted 3: Drake's Deception auf GamePro.de ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...