Uncharted 4 - Synchronsprecher verließ die Entwickler im Streit

Der US-Schauspieler und Synchronsprecher Alan Tudyk spricht von einigen »merkwürdigen Änderungen« bei Naughty Dog, die er zum Anlass nahm, seinen Vertrag für eine Sprechrolle in Uncharted 4: A Thief's End aufzulösen.

von Tobias Ritter,
21.10.2015 10:47 Uhr

Die Entwicklung von Uncharted 4: A Thief's End ist wohl nicht ganz ohne Turbulenzen verlaufen. Einer der offenbar geschassten Synchronsprecher plaudert nun ein wenig aus dem Nähkästchen.Die Entwicklung von Uncharted 4: A Thief's End ist wohl nicht ganz ohne Turbulenzen verlaufen. Einer der offenbar geschassten Synchronsprecher plaudert nun ein wenig aus dem Nähkästchen.

Der aus unter anderem aus Firefly bekannte und auch im kommenden Star Wars: Rogue On mitspielende US-Schauspieler Alan Tudyk hat im Gespräch mit IGN ein paar bisher interne Details seiner zeitweisen Zusammenarbeit mit Naughty Dog ausgeplaudert. Und die war offensichtlich von einigen Missverständnissen geprägt.

Ursprünglich sollte Tudyk nämlich eine Sprechrolle im kommenden Uncharted 4: A Thief's End übernehmen. Während der Zusammenarbeit sei es jedoch zu einigen »merkwürdigen Änderunge« bei Naughty Dog gekommen, so dass er die Chance ergriffen und den Vertrag vorzeitig aufgelöst habe.

Wobei sich der Schauspieler selbst nicht so ganz sicher zu sein scheint, ob er gefeuert wurde oder aus freien Stücken gegangen ist. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen:

"Sie - uhm - sie haben mich gefeuert - uhm... Ich habe gekündigt und hingeschmissen. Ich mochte es einfach nicht. Ich meine: Ich bin gegangen, weil sie beschlossen hatten, einen anderen Weg einzuschlagen. Und als sie das taten, als sie die Führungsetage austauschten, habe ich meinen Vertrag aufgelöst und die Chance ergriffen, einfach zu gehen. Das war großartig, weil ich die Erfahrung gemacht und einige Freunde gefunden habe. Nicht mit Leuten von Naughty Dog. Aber ich bin mit einigen der Leute befreundet, die ebenfalls gegangen sind."

Mit Tudyk gegangen ist damals unter anderem auch Todd Stashwick, der ebenfalls als Synchronsprecher an Uncharted 4: A Thief's End mitgearbeitet hat. In den selben Zeitraum fallen auch die Abgänge von Amy Hennig und Justin Richmond, worauf Tudyk wohl mit dem Wechsel in der Führungsetage anspielt.

Ob Uncharted 4: A Thief's End die zwischenzeitlichen Änderungen anzumerken sind, wird sich spätestens am 18. März 2016 zeigen. Dann erscheint Uncharted 4: A Thief's End exklusiv für die PlayStation 4. Es wird der voraussichtlich letzte Auftritt von Nathan Drake als Protagonist.

Uncharted 4 - 15 Minuten Gameplay setzen E3-Demo fort Uncharted 4 - 15 Minuten Gameplay setzen E3-Demo fort

Alle 74 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...