Uncharted 4: A Thief's End - Gameplay ist wichtiger als 60 FPS

Der Entwickler Naughty Dog wird das Actionspiel Uncharted 4: A Thief's End nur dann mit 60 Frames pro Sekunde laufen lassen, wenn es sich nicht negativ auf die Spielerfahrung auswirkt.

von Andre Linken,
16.01.2015 09:47 Uhr

Uncharted 4: A Thief's End wird nur dann mit 60 Frames pro Sekunde laufen, wenn es das Gameplay nicht beeinträchtigt.Uncharted 4: A Thief's End wird nur dann mit 60 Frames pro Sekunde laufen, wenn es das Gameplay nicht beeinträchtigt.

Die Demo des Actionspiels Uncharted 4: A Thief's End, die bei der »PlayStation Experience« im Dezember 2014 zu sehen war, lieft mit festgelegten 30 Frames pro Sekunde. Die aktuelle Version des Spiels läuft zwar mit einer höheren Bildwiederholungsrate, doch der Entwickler Naughy Dog hat sich noch nicht festgelegt.

Wie der Game-Director in einem aktuellen Interview mit dem Magazin EDGE erklärt hat, genießt die allgemeine Spielerfahrung oberste Priorität. Kompromisse, um gwanghaft eine höhere Bildwiederholungsrate zu erreichen, wird es seiner Aussage zufolge nicht geben.

»Wir werden alles möglich unternehmen, um das Spiel zu machen, das wir machen wollen. Wenn das bedeutet, dass wir 60 FPS machen könnten, dafür aber die Erfahrung des Spielers beeinträchtigen müssten, dann können wir als Entwickler sagen >Nun, wir ziehen die Erfahrung den 60 Frames vor<.«

Hierbei sei bemerkt, dass Naughty Dog bei sämtlichen Spielen für die PlayStation 3 ebenfalls auf eine festgelegte Bildwiederholungsrate von 30 Frames pro Sekunde gesetzt haben. Das gilt auch für die ersten drei Episoden von Uncharted.

» Die Vorschau von Uncharted 4: A Thief's End auf GamePro.de lesen

Uncharted 4: A Thief's End - Erste Gameplay-Trailer mit 15 actiongeladenen Minuten Uncharted 4: A Thief's End - Erste Gameplay-Trailer mit 15 actiongeladenen Minuten

Alle 74 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...