US-Präsident Barack Obama - Spiele lenken von Bildung ab

Barack Obama warnt vor Spielen und Elektronik: Information diene zunehmend der Zerstreuung, statt der wirklichen Bildung.

von Daniel Raumer,
10.05.2010 11:09 Uhr

Barack Obama, der Präsident der Vereinigten Staaten, sieht in moderner Unterhaltungselektronik ein Gefährdungspotential für sein Land. In einer Rede vor Absolventen der Hampton University in Virginia sagte er laut Yahoo News:

»Mit iPods und iPads, Xboxen und PlayStations – keines davon kann ich übrigens bedienen – wird Information zur Ablenkung und Zerstreuung. Mehr eine Unterhaltungsform als ein Werkzeug der Verantwortungsübernahme oder ein Emanzipationsmittel. Dadurch steht ihr unter Druck. Dadurch steht unsere Nation und unsere Demokratie unter Druck.«

Im weiteren Verlauf seiner Rede betonte Barack Obama die Bedeutung von Bildung für die Gesellschaft.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.