Uwe Boll kriegt keine Goldene Himbeere

Der deutsche Regisseur wartet weiterhin auf seinen ersten "Preis".

von Andre Linken,
05.03.2006 16:56 Uhr

Der deutsche Filmemacher Uwe Boll war bekanntlichfür die Goldene Himbeere in der Kategorie "schlechtester Regisseur" nominiert. Mittlerweile wurden die Preise vergeben, doch Boll ging dabei "leer" aus. Den ebenso berühmten wie gefürchteten Preis bekam John Asher für seinen Streifen "Dirty Love" verliehen. War "Alone in the Dark" also doch nicht so schlecht?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.