Valve - Interesse an Wii U - Publisher sieht Konsole als Fortschritt

Publisher Valve behält die neue Nintendo-Konsole Wii U für künftige Entwicklungen im Auge.

von Michael Söldner,
24.06.2011 10:11 Uhr

In einem Interview bekundete Valve-Chef Gabe Newell sein Interesse an der neuen Nintendo-Konsole Wii U. Man wolle sich künftig auch die Möglichkeiten der Hardware anschauen, um Eigenentwicklungen nicht nur auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 veröffentlichen zu können:

"Die Wii U hat deutlich mehr Power als ihre Vorgängerkonsole. Die Grafik- und Prozessorperformance passen einfach besser zusammen. Daher wird es für uns recht einfach, unsere aktuellen Engines dafür umzusetzen. Wir haben Nintendo schon immer geliebt. Mit der Wii U können wir endlich auch für eine Nintendo-Konsole entwickeln", erklärt Newell.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.