Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Virtua Fighter 5 im Test

Auch auf der Xbox 360 schlagen sich jetzt endlich die Virtua Fighter 5 - Kämpfer die Köpfe ein. Diesmal sogar online.

von Kai Schmidt,
26.10.2007 15:32 Uhr

Einer der wenigen Kritikpunkte der PlayStation 3-Version von Virtua Fighter 5 war der fehlende Online-Modus. Man wollte keine Internet-Kämpfe einbauen, weil bereits durch minimale Lags die empfindliche Spielbalance gestört würde. Nunja... Mittlerweile steht das Spiel auch für die Xbox 360 im Laden, und wer einen Xbox Live-Zugang besitzt, darf sogar online spielen. Damit nicht genug, die Microsoft-Umsetzung basiert auf einer aktuelleren Version des Automaten – Profis dürfen sich auf eine verbesserte künstliche Intelligenz und mehr virtuelle Gegner freuen.

Auch an der Optik hat Sega gefeilt: Im Vergleich zur Sony-Variante könnt ihr euch auf Kantenglättung freuen, wodurch das leichte Flimmern, das auf der PS3 sichtbar war, eliminiert wurde. Beim Kampfsystem bleibt dagegen zum Glück alles beim Alten. Die Spielmechanik ist ausgefuchst bis ins kleinste Detail und bietet Profis einen riesigen Variantenreichtum. Nicht umsonst war man bei Sega so besorgt wegen möglicher Lags im Online-Modus. Ob die im Xbox Live-Modus ausgemerzt sind, können wir allerdings nicht sagen, da bis Redaktionsschluss keine Online-Matches möglich waren.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.