Vorschau - Wipeout HD

Wir konnten den neuesten Teil der Wipeout-Serie auf der Games Convention unter die Lupe nehmen. Wie macht sich das Rennspiel in HD?

von Henry Ernst,
23.08.2007 13:17 Uhr

Fans futuristischer Hochgeschwindigkeitsrennen haben Grund zur Freude, denn Sony arbeitet im Moment gleich an zwei neuen Wipeout-Spielen für die PlayStation 3. Zum völlig neuen Wipeout konnten wir, abgesehen von der Aussage, dass „daran gearbeitet wird“ nichts neues in Erfahrung bringen. Ganz anders sieht es da an der Wipeout HD-Front aus, das wir auf der Messe ausgiebig anzocken durften. Am grundlegenden Spielprinzip hat sich auch in der HD-Variante nichts geändert. Ihr tretet als Pilot in blitzschnellen Gleiterrennen auf futuristischen Strecken an und versucht als erster über die Ziellinie zu gehen. Damit das nicht zu einfach wird, liegen auf den Kursen verschiedene Waffensysteme herum, die von euch und euren Gegnern eingesammelt-, und natürlich auch eingesetzt werden können.

Als Programmgerüst nutzt Wipeout HD Teile der Formula One Championship Edition-Engine. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Knackscharfe Texturen mit metallischen Reflexionen, sehr detaillierte Gleitermodelle und jede Menge Spielereien im Hintergrund sorgen für Science Fiction-Feeling pur. Selbst in der maximalen Auflösung von 1080p lief Wipeout HD während unserer Anspielsession butterweich über den Bildschirm. Wipeout HD wird mit vier Strecken und 8 Teams zum Download angeboten werden, weitere Teams und Strecken sollen im Abstand von einigen Monaten folgen. Leider handelt es sich nicht um völlig neue Rennstrecken, sondern um optisch mächtig aufgemöbelte Kurse aus den beiden PSP-Wipeouts.

Der komplett (Musik und Effekte) in 5.1. abgemischte Soundtrack umfasst unter anderem klangvolle Namen Aphex Twin oder Ronny Pilgrim. Wer nicht gern allein spielt, wird außerdem die Möglichkeit haben, Wipeout HD mit bis zu sieben anderen Speed-Freaks online zocken zu dürfen. Obwohl mit Venom, Flash, Phantom, Rapier und Phantom 2 vorgegebene Rennklassen existieren, lassen sich Geschwindigkeit und die Intelligenz der Gegner manuell konfigurieren. Soll heißen: Wer die Geschwindigkeit der Phantom-Klasse erleben möchte, aber keine Lust hat sich mit knüppelharten Gegnern herumzuärgern, kann das jetzt tun. Wipeout HD wird noch vor Weihnachten zum Download bereitstehen zu einem Preis „der günstig, aber nicht billig ist“, erzählte uns Clemens Wangerin der Producer des Titels.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.