Watch Dogs - Gerücht: Arbeiten am Wii-U-Ableger sollen eingestellt worden sein (Update)

Bisher unbestätigten Berichten zufolge soll Ubisoft die Arbeiten an der Wii-U-Version von Watch Dogs still und heimlich eingestellt haben. Mittlerweile liegt von Händler GameStop eine Erklärung für die Verwirrung vor.

von Onlinewelten Redaktion ,
24.01.2014 14:02 Uhr

Update 26. Januar: Wie GameStop USA und Italy mittlerweile erklärten, habe es sich bei dem Umstand, dass die Wii U-Fassung von Watch Dogs aus dem Vorbesteller-Sortiment genommen wurde, um einen Systemfehler gehandelt. Demnach habe sich an den Veröffentlichungsplänen seitens Ubisoft für die Nintendo-Plattform nach dem Wissen von GameStop nichts geändert.

Watch Dogs erscheint möglicherweise nicht mehr für die Wii U. Das jedenfalls impliziert die Löschung des entsprechenden Ablegers aus dem System bei GameStop.Watch Dogs erscheint möglicherweise nicht mehr für die Wii U. Das jedenfalls impliziert die Löschung des entsprechenden Ablegers aus dem System bei GameStop.

Ursprüngliche Meldung: Ubisoft hat sein Action-Adventure Watch Dogs bei dessen offizieller Vorstellung nicht nur für den PC sowie die PlayStation 4 und die Xbox One angekündigt, sondern auch für die langsam ausklingende Konsolen-Generation in Form der Xbox 360 und der PlayStation 3 sowie für die Wii U.

Darf man aktuellen und bisher unbestätigten Berichten Glauben schenken, dann könnte sich der Spielentwickler und Publisher aus Frankreich jedoch still und heimlich dazu entschlossen haben, die Arbeiten an der Wii-U-Version von Watch Dogs einzustellen. Darauf deutet derzeit zumindest die Tatsache hin, dass der italienische Ableger der Einzelhandels-Kette GameStop offenbar sämtliche Vorbestellungen aus seinem System entfernte und die Kunden entsprechend informierte. Um auf Nummer sicherzugehen, wurde bei verschiedenen italienischen GameStop-Filialen nachgehakt - jedes Mal mit demselben Ergebnis.

Da sich Ubisoft bisher nicht zu den Gerüchten um das mögliche Aus der Wii-U-Version von Watch Dogs äußerte, sollten die Meldungen vorerst aber mit Vorsicht genossen werden.

Alle 121 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...