Wii - Aus Fehlern der Vergangenheit gelernt

Nintendo will Fehler vermeiden.

von Andre Linken,
22.06.2006 14:59 Uhr

Im Rahmen einer Konferenz in Japan gestand Nintendo-Chef Satoru Iwata Fehler bei der Vermarktung des Game Cube ein. So war vor allem der mangelnde Nachschub an Spielen dafür verantwortlich, dass der anfängliche Erfolg immer weiter abflachte.

Allerdings habe man aus diesen Fehlern gelernt und will bei der Wii-Konsole alles besser machen - inklusive des Softwareangebots. Gleichzeitig bekräftigte Iwata nochmals das gesteckte Ziel von sechs Millionen verkauften Exemplaren bis Ende März 2007.


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.